Schiffe Versenken Spielfeld

Ships Spüle Spielfeld

Die Schiffe werden heimlich mit dem Bleistift auf ihrem eigenen Spielfeld gezogen. Ship Sinking - PDF-Vorlage - Herunterladen Dies ist eine handliche "Sink Ships" Schablone, die auch Anweisungen enthält, wie man das Game spielt. Sie können hier eine kostenfreie Vorgabe des Klassikers "Ship Sinking" als PDF-Datei downloaden. Das PDF enthält zwei Spielplätze, sowie ein Handbuch mit Regeln und eine Schablone für die einzelnen Schiffe. Wenn Sie das Game ausprobieren möchten, müssen Sie nur die Spielvorlage zwei Mal ausdrucken und Ihre Schiffe zücken.

Dann versuchst du, die Schiffe deiner Kollegen nach den Spielregeln zu vermute.

Spülbeckenschiffe - Druckvorlage & Richtlinien

Schiffsuntergang ist ein klassischer Strategiespieler und nach wie vor sehr populär - vor allem an regnerischen Herbstetagen, wenn Smartphones und Fernseher abgeschaltet werden sollen. Sie können hier eine Template zum Abspielen herunterladen und drucken. Außerdem erläutern wir die Regeln des Spiels und liefern Hinweise für eine gelungene Marineschlacht.

Je nach Genre ist das Game "sink ships" ein War Game, da sowohl militÃ?rische als auch strategisch eingenommene Faktoren Teil des Spiels sein können. Man spricht oft von einer "Seeschlacht", einem "Flottenmanöver" oder einem "Kreuzerkrieg". Für sich genommen ist es jedoch ein unbedenkliches Match für zwei Mitspieler. Die Boxvorlage mit zwei Feldern erhalten alle Beteiligten - eines für ihre eigenen Schiffe und eines für die feindlichen Schiffe.

Danach werden die Schiffe heimlich gezeichnet und mit dem Stift auf dem eigenen Spielfeld versteckt. Vorschriften für die Aufstellung von Schiffen: Dann kann das Game starten. Bei einer Schere Steinpapier oder einem Münzeinwurf kannst du ziehen, welcher der beiden Akteure antritt. Player 1 benennt nun die zu erstellenden Koordinatensätze.

Player Two schaut nun nach, ob sich eines seiner Schiffe oder ein Teil eines Raumschiffes auf diesem Spielfeld aufhält. Player 2 sagt dem Angreifer, ob ein Raumschiff abgeschossen, geschlagen oder sogar untergegangen ist. Wurde überhaupt nichts geschlagen, ist Player 2 an der Reihe zu spielen und er bestimmt die Koordinate.

Achtung: Wenn ein Raumschiff angegriffen oder komplett gesunken ist, kann derjenige, der diese Koordinate gewählt hat, erneut anstreben. Die ausgewählten Koordinate werden während des Spiels immer auf dem eigenen und dem eigenen Spielfeld des Spielers gezogen, auch wenn sie ins freie Wildwasser geraten sind. Die getroffenen Schiffe sind lackiert. Der Gewinner ist derjenige, der am Ende alle Schiffe des Gegenspielers komplett zerstört hat.

Schiffszahl: Die Schiffszahl und die Schiffsgröße sind natürlich unterschiedlich. So kannst du unterschiedliche Spielvariationen testen. Es ist möglich, dass die Teilnehmer mehrmals in Folge schiessen. Ihnen stehen so viele Aufnahmen auf einmal zur Auswahl, wie sie noch nicht verschmolzene Schiffe haben. Mit dieser Technik geht das Game viel flotter.

Große Tonhöhen: Das Spielfeld ist auch in seiner Grösse variabel. Fügen Sie dazu ganz unkompliziert Datenspalten und -reihen hinzu, um das Eingabefeld zu vergrößern. Zugleich kannst du auch die Zahl der Schiffe anpassen. Natürlich gibt es auch hier einige Kniffe und Tips, wie man beim Spiel spielerisch geschickt sein kann. Wenn Sie ein Raumschiff angefahren haben, sollten Sie dann auf Nachbarfelder feuern, um die Orientierung des Raumschiffes herauszufinden und das Raumschiff bei Bedarf unmittelbar danach versenken.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du das Raumschiff nach einem Zielschuss vollständig versenken wirst. Schussmuster: Zu Spielbeginn können Sie nach einem Schussmuster schiessen - Schiessfelder in der Diagonale, immer mit zwei oder mehr Felden. Dadurch können Sie die Map rascher finden, als wenn Sie ein bestimmtes Gebiet auf einmal durchsuchen.

Unterbringung eigener Schiffe: Einsteiger oder Mitspieler, die noch nie oder nur in Ausnahmefällen "Sink Ships" ausgespielt haben, haben es vorgezogen, auf die Koordinate zu schießen: Deshalb solltest du deine eigenen Schiffe exakt auf den anderen Plätzen aufstellen.

Mehr zum Thema