Spiel für viele Leute

Ein Spiel für viele Menschen

Eisbrecher Eine Veröffentlichung - gleich wo - ist ohne unsere Einwilligung nicht gestattet. Anders als die Icebreaker-Spiele (Aufwärmspiele), die auch für dafür geeignet sind, um den Zusammenhang bereits existierender Gruppierungen und Communities zu stärken, erfüllen sie nur den Sinn, den sie bereits in ihrem eigenen Namen mit sich führen. Daher sollten sie für neue Gruppierungen genutzt werden, um erste Kontakte zu knüpfen, die dann mit anderen Partien konsolidiert werden können. Die meisten der auf dieser Webseite vorgestellten Bekanntschaftsspiele beruhen auf einfacher Verständigung. Deshalb werden unter alltägliche Gegenstände Gegenstände Süßigkeiten, Taschentücher, Kugelschreiber etc.

als Hilfs- und Spielmaterialien verwendet.

Daher fallen für die Band übermÃGegenstände keine Gebühren an, nahezu alle Gegenstände befinden sich in einem gewöhnlichen Haus oder in einem gut assortierten Spielkoffer. So sind die Partien so konzipiert, dass sie möglichst viel aus dem Spiel herauskitzeln. Die ganze Sache degeneriert dann im emotionalen Druck für jeder Einzelne.

Beim Spiel mit sportlichen Betätigung sollte der Spielführer aber auch darauf achten, dass der Mensch nicht auf über seine individuellen Leistungsgrenzen überschreitet. Auch andere Eisbrecherspiele (Aufwärmspiele) oder verschiedene Zirkelspiele können zum gegenseitigen Kennenlernen geeignet sein. Unter dem Menüpunkt zippen ist der linke Spieler, unter Zapp der rechte Spieler zu nennen (kann manchmal vertauscht werden).

Hat der Adressat diesen nicht innerhalb von 3-4 Sek. erwähnt, so muss er in der Bildmitte stehen. Sagte der Player in der mittleren Zipp-Zapp müssen alle nach einem neuen Ort. Jede/r Freizeitteilnehmer/in muss seinen/ihren eigenen Name in pantomimischer Weise präsentieren, indem er/sie jeden Brief von für auf die Internetseite für schaut. Der andere müssen rät, wie der Feriengast heißt. Sind alle Beteiligten ohnehin bekannt, dann kriegt jeder eine Stimme ins Ohr. geflüstert, die er repräsentieren soll.

Das" L" steht für für Ladder, in dem das Steigen einer Treppe in pantomimischer Weise wiedergegeben wird. Von wem kann man seinen Name am besten mitteilen? Deutliche Nachteile sind diejenigen mit einem langem Name und möglicherweise schwierig darzustellenden Zeichen. Jeder Mensch trägt darauf seinen eigenen Vornamen und 4-5 typische Sachen von sich. Jetzt wird jede einzelne der Karten vom Jugendbetreuer verlesen und jedes Mitglied der Gruppe muss den verdächtigen Familiennamen auf seine Karten aufschreiben.

Derjenige, der die richtigsten Leute erkannte, hat gesiegt. Sie sind alle im Kreise sitzend oder stehend. Heute wollen wir einige von ihnen einüben (die müssen sind nicht immer richtig). Zunächst gibt er der ersten Versuchsperson die Hände auf Zunächst Dieser Mensch nächste dann der Mensch nächste bis alles vorbei ist.

Durch gemischte Gruppierungen könnte Enthusiasmus entstehen --â "vielleicht abhängig vom entsprechenden Nachbarn. Jeder Mensch sucht sich nun einen Gleitschuh (aber nicht seinen eigenen) und sucht die passende Persönlichkeit. Der erste hält den roten Faden fest und fragt eine andere Frau, indem er Knäuel an diese Person wirft.

Nachdem er diese Fragen beantwortet hat, stellt diese Frau die Seite Knäuel wieder auf. Bei etwas Glück so beständig, dass am Ende eine Figur darauf liegen und anheben kann. Das ist ein Zeichen, dass die ganze Familie jeden tragen kann. Mit einigen älteren Groups kann man dieses Spiel auch etwas härter durchspielen.

Jedem Teilnehmenden muss ein entsprechendes Attribut zu seinem Name hinzufügen zugeordnet werden, wie z.B. Anna, großer Thomas, zerstreute Vanessa etc. Anschließend gilt unter natürlich die ganz normale und weit verbreitete Spielregel. Jeder sitzt im Kreise. Jetzt sagt jeder zuerst das Haustier und dann seinen Nachnamen. Danach wird der Name des Tieres vom linken Nächsten, dann der Name des Nächsten und fügt mit seinem âTiernamenâ und seinem Vornamen wiedergegeben.

Es ist beinahe wie âKoffer packenâ, aber mit der Zeit werden sich auch die Kleinen die Bezeichnungen einprägen holen können. Ein Mailing von Felix H. Für Wer sich schon ein wenig kennt. Ein gutes Spiel, um seine Hobbys und Präferenzen kennenzulernen. Damit das Spiel etwas schneller geht, muss die Anweisung innerhalb weniger Augenblicke erfolgen.

Das Spiel ist eine gute Möglichkeit, sich kennenzulernen. "Jeder notiert jetzt das Vervollständigung des Spruches. Bei der allgemeinen Einführungsrunde stellen sich alle vor und die anderen müssen raten, was nun die falschen Aussagen sind. Im tieferen Sinne geht es bei diesem Spiel darum, dass die Beteiligten etwas über sich selbst verraten wollen.

Jeder Teilnehmer der Gruppen erhält verfasst einen Balloon, bläst den Balloon und trägt den entsprechenden Titel auf den.... An der Haltestelle packt jeder einen Heißluftballon und führt ihn zu der Person, deren Name darauf steht. Welche würdest Sind Sie für diese Personengruppe hier wünschen? Sämtliche Mitglieder der Arbeitsgruppe befinden sich im Umkreis. Die Gruppenleiterin gibt einen Vornamen.

Der Angerufene bildet mit der Handfläche eine Waffe und richtet einen Schlag auf ihn und sagt âPengâ. Der Angerufene dagegen schleudert sich auf den Fußboden. Der gesamte Kreis wird in zwei Zeilen aufgeteilt: gegenüber Dort müssen immer zwei Kindern gegenüberstehen, damit jeder einen Teilhaber hat.

Der Spielleiter sagt dann ein bestimmtes Motto (z.B.: Family, school, Wünsche, motto, What annoys you?). Dazu müssen dann alle Kids aus der einen Zeile ihre Gegenüber für eine Weile etwas erzählen. Immer wenn Sie natürlich Ihren Name nennen müssen! Der Spielleiter gibt nach einer Stunde ein Zeichen und die anderen (die bis dahin zugehört haben) müssen zum selben Punkt etwas zu erzählen (auch eine Minute).

Danach pfiff der Spielleiter und jeder bewegt ein Stück nach links, so dass man ein weiteres Mitglied weggelassen hat und für das nächste um das übernächsten. Am Ende der Reihe wechselt das Kinderpaar die Seiten. Der Game-Direktor sagt ein anderes Kapitel und die nächste ist da.

In diesem Spiel ist es besonders darauf zu achten, dass das eine nur redet und das andere nur zuhört und keine Frage aufgibt. Dabei werden die Beteiligten in Ehepaare eingeteilt und müssen fragt sich ( (lustige, ungewöhnliche Fragestellungen, generell interessante über die betreffende Persönlichkeit etc.). Dabei wird die Reisegruppe unterteilt und jedes Hälfte geht auf eine der Seiten des Blattes.

Von jeder Gruppenhälfte setzt sich dann eine andere Seite vor das Blatt - wenn das passiert ist, befehlen die Spielleiter: "Und das ist dein Schatz) und dann das Blatt, so dass sich die beiden anderen sehen können. Die erste Erwähnung des Namens seiner Gegenübers, bekommt einen Punkte für sein.

Sie werden in die Kreismitte gelegt und der Spielführer zieht eine Visitenkarte - z.B. eine Blue Card - und sagt dann: "Meine Augenklappe ist blau" und hält die hält zu seinen Augapfel! Dies wird mit unterschiedlichen Sachen wie z. B. der bevorzugten Hautfarbe, der Fellfarbe, der Farbe eines Kleidungsstückes etc. bis es dann an der Zeit war, dass alle diese Kinder an der Reihe kommen.

Man steht im Kreise und hält mit einer Uhr an. Nun muss jemand beginnen und den Vor- und Nachnamen des links neben ihm sprechen, der dann den Vor- und Nachnamen des Links sagt.... Solange, bis alle Bezeichnungen einmal im Kreise zitiert wurden. Geeignet ist das Spiel vor allem für große Reisegruppen. Has children: Geht gern ins Kino: Ist Linkshänder: Hat mehr als zwei Geschwister: Hat einen Kinokartenbesitz!

Mag Sushi essen: Gesang in der Dusche: Redet eine östliche Sprache: Ist Sportvereinsmitglied: Liebt Thriller: Besitzt Hunde und Katzen: Hat im gleichen Monat geburtstagszeitlich wie ich: Spiele ein Musikinstrument: Reisen gern in die Fremde Länder: Hat alle Episoden von Star Trek gesehen: Sämtliche Beteiligten (einschließlich des Spielleiters) sind verwirrt.

Der Administrator sagt dann: "All who have red Schnürsenkel" oder "All who have Hosenträger" und müssen die Beteiligten suchen diese mit dem entsprechenden Nummernschild und einem Zeigefinger berühren. So formen sie ein "Atom". Jetzt müssen nennen die Leute, die die Nummernschilder haben, ihren eigenen. Im Spiel verbleibt ein Sitz im Stuhlzirkel kostenlos.

Noch eine Variation: Sie können der betreffenden Kontaktperson auch mitteilen, wie es auf den kostenlosen Ort kommen soll. Das Spiel macht vor allem größeren Reisegruppen Spaß. Man lernt sich rasch die anderen Spieler zu erinnern. Das Spiel ist für Für alle, die sich schon etwas besser kenn.

Sie ist in zwei Bereiche untergliedert. Es wird eine Bettdecke zwischen den beiden Fraktionen gestreckt. Allmählich wird eine Einzelperson aus jeder Reisegruppe hinter der Zimmerdecke sitzen. Das passiert wenn möglich ohne zu sprechen, sonst kann die Gegenseite hören. Wenn jede Spielergruppe einen Spieler hinter dem Teppich platziert hat, wird er ausgelassen.

Den Spielern hinter der Zimmerdecke müssen sagt nun so rasch wie möglich der Name Gegenübers, und der langsame auch. Wenn sich alle Mitspieler in einer Runde befinden, ist das Spiel beendet. Den Anfangsbuchstaben nennt man für ganzlaut ("N"). Sobald Sie jemanden finden, schreiben Sie seinen Name auf und gehen Sie zu einem Magister, um den Brief von nächsten zu erhalten.

Derjenige, der alle 10 Zeichen und Bezeichnungen hat, gewinnt. Die Teilnehmerinnen setzen sich in einen Zirkel und nennen immer ihren eigenen Vornamen sowie ein Steckenpferd, das mit dem Schreiben des Vornamens anfängt beginnt. Die nächste bekommt wieder den richtigen Name und sagt seinen eigenen, und dann geht es weiter und weiter.

Wenn Sie mehr Anregungen oder Anregungen haben, dann können Sie sich ein Spielbuch besorgen.

Mehr zum Thema