Spiele für den Strand Erwachsene

Strandspiele für Erwachsene

Ständig in der Sonne baden - das kann selbst für den größten Strandfan auf Dauer zu langweilig werden. Ein spannendes Spiel kann für Abwechslung sorgen. Nicht wenn man Erwachsene am Strand mit Schaufeln und Eimern sieht.

Werde wieder ein Kind: Bau von Sandschlössern

Ständig in der prallen Luft baden - das kann selbst für den grössten Strandliebhaber auf lange Sicht zu öde werden. Ein aufregendes Spielgeschehen kann für Vielfalt sorgten. Für Erwachsene und für die Gruppe haben wir empfohlene Spiele zusammen gestellt. Schlösserbau ist auch für Erwachsene ein Teil des Strandurlaubs! Ausgestattet mit einer Baggerschaufel, sowie etwas Fantasie und Geschicklichkeit können beeindruckende Strandfesten gebaut werden.

Natürlich gibt es am Strand immer Spiele für Erwachsene und für die Kleinsten. In Boccia ( "Boccia"), auch bekannt als "Boule", geht es darum, die Bälle so nahe wie möglich an einem kleinen Zielball zu plazieren. Wer in der Kugel am ehesten dem Zielball am ehesten nahe kommt, hat die Kugel gesiegt.

In einer leichteren Kunststoffversion ist das Game auch für die Kleinsten gut zu haben. Die schwedischen Spiele "Kubb" werden immer populärer. Aber auch der Begriff "Schach" suggeriert es nicht, das Prinzip ist ganz simpel. Zwei Mannschaften werden gebildet, die die Steine des Gegners mit Stöcken umstoßen müssen. Achtung: Der in der Bildmitte stehende King darf nicht umgestoßen werden!

Es ist auch Kindern erlaubt zu musizieren, aber seien Sie vorsichtig beim Umgang mit den hölzernen Gestalten! Selbst wenn das Ganze zunächst etwas komplizierter klingt: Es ist nicht so schwierig, auch für die Kleinen gelten nach einem Match die Spielregeln! Der Aufbau der Abbildungen erfolgt nach der Illustration. Eine Mannschaft startet und probiert die Steine des Gegners an der Basislinie mit den Stöcken abzulegen.

Man darf den King nicht schlagen. Wird ein Stein auf der Basislinie geschlagen, muss das Spiel in die Mitte des Gegners fallen. Fehlt die halbe Länge, wird der Einwurf erneut ausgeführt. Die andere Mannschaft setzt die Stücke wieder in ihrer Mitte auf. Das heißt, die Zahl, die ihrer eigenen Baseline am ehesten entspricht.

Ist die Mannschaft wieder an der Reihe, muss sie zuerst die Steine in der Mitte des Gegners schlagen, bevor sie die Grundlinie wieder fallen lassen darf.

Mehr zum Thema