Spielgeräte für kleinen Garten

Kinderspielgeräte für den kleinen Garten

Spielplatzgeräte für den kleinen Garten suchen Der private Kinderspielplatz mit viel Raum in einer geschützten Umgebung. Auf kleinen Parzellen können Sie mit Spielplatzgeräten für den kleinen Garten auch ein Erlebnisland für Jungs und Mädels erschließen. Praxisgerechte Sandkastenkombinationen mit kletternden Gerüsten oder ein kleiner Spielturm erfordern wenig Einraum. In unserem Leitfaden finden Sie nützliche Hinweise zur Gestaltung einer Spieleoase auf engstem Raum.

Welche Spielgeräte sind für den kleinen Garten besonders gut geeignet? Dann klicken Sie hier für das Programm "Sandkästen". Spielend, kletternd und schwingend im Sand: In der Regel sind solche Anlagen auf öffentlich zugänglichen Spielflächen belegt. In Ihrem häuslichen Bereich schaffen Sie ein Spielparadies für Ihre eigenen Kleinen und deren Lieben. Anordnungen mit mehreren Playstations sind auf einer eng begrenzten Fläche möglich.

Die Spielgeräte für den kleinen Garten kombinieren einen Turmsandkasten mit einem Kletterkasten und einer Slide. Hier gibt es eindeutige Regeln: So ist die Rutschen erst dann in Funktion, wenn alle Kleinen den Sandplatz hinterlassen haben und die Sandspiele seitlich aufgeräumt wurden. Vermeidung von Streitigkeiten mit einem vorgegebenen Zeitrahmen für den Einsatz verschiedener Endgeräte.

Andererseits stimmen die Jungs und Mädels unter sich ab, ob sie lieber eine Sandburg errichten, am Climbing gymnastizieren oder sich auf der Rutschbahn amüsieren. Benutzen viele Kleinkinder regelmässig den eigenen Kinderspielplatz, macht oft ein einziges Stück Spielgeräte mehr Sinn. Der Entscheid wird nach den speziellen Präferenzen der Jugendlichen getroffen. So können Sie beispielsweise im Family Council über den Kauf der gewünschten Spielevariante entscheiden.

Errichten Sie Schlösser, braten Sie Kuchen oder gräben Sie mit einem Spielbagger tiefere Löcher: Die Sandkiste ist ein schöner Kinderspielplatz, zumindest bis zum Alter der Grundschule. Diese Spielgeräte in verschiedenen Ausführungen und Grössen eignen sich besonders für kleine Kindergarten. Auf nur einem qm Grundfläche entfalten die Kleinen ihre gestalterischen Einfälle. Abhängig von Ihren Bedürfnissen und den verfügbaren Außenflächen können Sie eine geeignete Gartenvariante aussuchen.

Spezieller Spaltsand mit einem besonderen Duft hindert Hund und Katze daran. Welchen Platzbedarf haben Schwingen und Rutschbahnen? Schwingen und Rutschbahnen sorgen für ein gutes Gefühl. Kleinkinder vom frühen Kindesalter bis zum Teenager sind begeistert von einer schwingenden Schwingung. Deshalb sind Schwenkrahmen für jedes Alter und in vielen unterschiedlichen Designs erhältlich.

Auf jeden Falle braucht eine Schwingung genügend Raum zum Ausholen. Ein kurzer Strang wird auf engen Gartenarealen empfohlen. Dazu braucht man eine Grundfläche von drei bis vier qm im Garten. Eine kombinierte Dreh- und Rutschbahn beansprucht eine Grundfläche von mind. zwölf qm. In solchen Versionen werden der Schwenkradius für die Schwenkung und der Raumbedarf für den Kreis um das Baugerüst zur Leitern der Schurre hinzugefügt.

¿Wie unterschiedlich sind Spielautomaten? Die Kleinen erleben ihren Drang, sich auf einem Spielautomaten zu bewegen. Die Platz sparende Variante der Spielgeräte für den kleinen Garten stimuliert die Phantasie und sorgt für viel Vielfalt. Bei einer Grundfläche von zwei bis drei qm können sich die Jungs und Mädels an einer kletternden Wand, einem Seil und der Wippe austoben.

Eine Stelzenanlage mit eingebautem Turmkasten füllt die Säuglinge mit Stolz des Besitzers. Schauspielhäuser mit Böden und Shuttern werden zu Ritterburgen oder Märchenburgen. Durch die unterschiedlichen Ausführungen sind verschiedene Kombinationsmöglichkeiten nach dem Gusto Ihrer Kleinen möglich. Damit ist die Basisversion für die Altersgruppe von drei bis 14 Jahren geeignet. Der Kinderspielplatz ist dann mit steigendem Lebensalter immer interessanter und erweckt permanent den Ideenreichtum der Nachkommen.

Und wo sind Spielgeräte optimal positioniert? Bei kleinen Gartenanlagen bestimmt in der Regel die beengte Raumverhältnisse den Ort für den Bau der Spielgeräte. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Kleinen genügend Bewegungsfreiheit haben. Klettergestelle, Rutschbahnen, Schaukeln oder Spielautomaten sind in einem ausreichenden Abstand zu Hausmauern und Gehölzen gut aufgestellt. Grundsätzlich ist ein ausreichender Lichtschutz für die Spieloberfläche empfehlenswert.

Bei der unbeschwerten Freude am Spiel steht die Geborgenheit an erster Front. Im Rahmen der EU-Spielzeug-Richtlinie DIN EN 71-8 sind die Sicherheitsbestimmungen festgelegt. Die TÜV-geprüften Spielgeräte für den privaten Einsatz im eigenen Garten sind mit einem GS-Siegel für geprüfte Unbedenklichkeit versehen. Prüfliste für die ordnungsgemäße Installation und Verwendung von Spielgeräten: Schaukel, Rutsche und Spielturm erfordern eine sichere Befestigung im Untergrund.

Stellen Sie die Spielgeräte mit einem Mindestabstand von zwei Meter zu Behinderungen wie Kleiderleinen, Einzäunungen und Aesten auf. Damit sich die Kleinen nicht verheddern oder einklemmen. Die geeignete Spielbekleidung sitzt fest. In der Regel sollten sich die Kleinen niemals unbemerkt auf den Spielplatzgeräten bewegen. Trockene Witterung steigert die Spielsicherheit. Wenn es regnet, wird das Spielgerät rutschen.

Welche Bedeutung hat die Instandhaltung der Spielgeräte? Im Garten gibt es Anzeichen von Abnutzung an der Spielgeräte. Wetterbedingungen und regelmäßiger Einsatz bedingen eine regelmässige Pflege der Spielgeräte. Der Hersteller garantiert nur für freigegebene Komponenten.

Mehr zum Thema