Spielhaus Basteln

Theater Kunsthandwerk

Mit den Spielhäusern erweitern Sie Ihr Sortiment! Sie bauen also einfach ein zusammenklappbares Spielhaus! Gratis-Nähanleitung für eine Tischdecke als Spielhaus. Mit der Tischdecke kann man nach dem Abendessen direkt unter dem Tisch spielen und in wenigen Schritten gemeinsam mit den Kleinen.

Wie baue ich selbst ein Spielhaus? Kunsthandwerk (Kinder, Familien, Kunsthandwerk)

Wie kann ich eine gute und einfache Führung finden, um selbst ein Spielhaus zu errichten? Welcher Werkstoff ist am besten geeignet (Holz, Farbe, etc.)? Wer eine aus Karton machen will, findet hier ein tolles Tutorial. Nun, jetzt ist es auch kein Metall, aber ich denke, es sieht immer noch sehr schön aus.

Schauen Sie sich selbst.de an, vielleicht finden Sie hier einen guten Führer.

Tendenzen, Schönheit, Astro, Schlankheitskur, Prüfungen, Quiz.....

der Fiona Rohde wollen mehr Farben in Ihrem Alltag? Machen Sie den Prüfungstest und finden Sie es raus! Handcremetest 2018: Was ist das Richtige, von der Fachredaktion, mehr Anregung?

Machen Sie den Test: Wie viel Feministinnen gibt es in Ihnen? Die Brownies mit Geist sind ein Muss an Halloween!

Tischdecken-Spielhaus

Hatten wir nicht alle eine Grotte oder ein Zuhause zum Ausprobieren, als wir noch klein waren? Mit einer selbstgefertigten Bettdecke wird Ihnen gezeigt, wie Sie einen Spieltisch in ein Spieleparadies umwandeln. Der Clou: Sie können unser Spielhaus ganz unkompliziert "wegräumen", indem Sie es vom Schreibtisch abnehmen und hochklappen. Hat der als Grundstruktur für das Spielhaus zu verwendende Arbeitstisch unterschiedliche Abmessungen, müssen Sie die Schnittmaße der Einzelteile an Ihre Tabellengröße anpassen. Der Arbeitstisch ist so konzipiert, dass er sich nicht mehr mit den Abmessungen des Arbeitstisches deckt.

Nimm eines der beiden länglichen pinkfarbenen Seitenstücke und lege es mit der rechten Seite des Stoffes deutlich vor dich. Entfernen Sie nun das Abdeckpapier von einem Schaufenster und gebügeln Sie es in einem Umkreis von 13 cm von der rechten Seitenkante und 17 cm von der Oberkante. Bei den kleinen Seitenträgern befindet sich die Lage der Scheiben in der Mitte des Stoffstücks und hat zudem einen Mindestabstand von 17 cm zur Oberkante.

Wenden Sie das rosa Stück Stoff um und buchen Sie ein zweites Teil des Fensters exakt an der gleichen Position, d.h. hinter dem aufbügelbaren Teil des Fensters. Durch diese beiden Stofflagen wird der Rahmen so stabilisiert, dass beim Spiel alles in Ordnung ist, auch wenn es etwas lebendiger wird. Zeichne nun den Rahmen auf der rechten Seite des Stoffes mit der kleinen viereckigen Vorlage (9 x 9 cm).

Platzieren Sie sie jeweils in einem Umkreis von 2 cm und ziehen Sie sie um die Vorlage. Schneidet die Felder aus dem Gewebe aus, so dass nur noch das Schaufensterkreuz unseres Kinderspielhauses übrig ist. Bei dieser Masche nähst du dann um die Scheiben und die individuellen Felder auf der rechten Seite des Stoffes. Nun sind die Rollläden an der Reihe: Zeichne die "große Herzform" in der Mitte der Rollläden auf der rechten Seite des Stoffes - hier ist das Trägermaterial der Wliesofix noch auf ihr - mit 3 cm Entfernung zur Unterkante.

Dann können Sie das Herzmuskel herausschneiden und das Abdeckpapier abstreifen. Bügele zwei Rollläden pro Scheibe auf der rechten Seite des Stoffes. Die Entfernung zum Schaufenster ist ca. 0,5 cm. Vernähen Sie mit dem weißen Nähfaden auch im Zickzackstich um die Rollläden und die Herzchen. Nähn Sie es ganz unkompliziert zusammen und ziehen Sie die Überhänge später ab.

Jetzt erhält das Spielhaus seine Blumenkästen: Abziehen des Trägerpapiers des Wliesofix und dann das Tuch einmal in der Mitte aufschlagen ((Größe dann 14 cm x 11 cm). Vergewissern Sie sich, dass sich die Vliesfixseite im Inneren befindet und schließen Sie die Gewebeschichten durch BÜgeln an. Befestigen Sie das Klebeband mit ein paar Kanülen und vernähen Sie dann das Klebeband schmal.

Von der Unterkante in 1,5 cm Randabstand schneiden wir diagonal nach oben zum schrägen Band. Jetzt können Sie die Blumenkisten unter die Fenster Ihres Kinderspielhauses nähe. Dies geschieht in der Mitte und in einem Umkreis von 2 cm vom Unterkante des Fensters. Teile die Distanzen nach deinem Gusto, fixiere sie mit Kanülen und nähe die Einzelfächer mit einem geraden Stich durch alle Gewebelagen.

Da lebt ein Jungtier in unserem Spielhaus! Abziehen des Trägerpapiers und 3 cm von der Unterkante auf der rechten Seite des großen Tischstücks aufbügeln. Weiter geht es mit dem wohl wichtigsten Teil unseres Spielhauses: Wir nähten jetzt die Tor! Abziehen des Trägerpapiers von allen Teilen des Blendrahmens und BÃ??geln des rechten Rahmens auf die rechte Gewebeseite des Langschlittenteils mit einem seitlichen Freiraum von 27 cm auf den rechten Rand.

Mit der Unterkante des Blendrahmens ist die Unterkante des Rahmens mit der Unterkante der rosafarbenen Seite fluchtend. Gleichzeitig wird ein zweiter langer Strang in einem Umkreis von 32 cm gebügelt. Nun werden die verbliebenen Gewebestreifen von der rechten Seite des Stoffes an der gleichen Position gebügelt. Sie wissen das bereits aus dem Fenster - das macht auch den Zugang zum Spielhaus etwas standfester.

Nun mit einem weißen Faden vernähen und im Zickzack um alle Ecken des Blendrahmens herum sticken. Sogar ein Spielhaus benötigt einen Postfach! Entfernen Sie das Transportpapier vom Boden des Briefkastens und des Briefschlitzes und bugsieren Sie dieses Stück auf die rechte Seite des Stoffes in einem Umkreis von ca. 5 cm von der Oberseite bis zum rechten Türkanten.

Dann wieder mit grauen Faden vernähen und im Zickzack um Briefkastenfuß und Schlitz herum sticken. Diese auf die rechte Gewebeseite des Lappenteils ohne Laschenfixierung aufbügeln. Dann die beiden linken Laschenteile auf die linke Seite setzen und durch BÃ??geln zusammenstecken. Dann 14 cm vom schrägen Baumwollband abschneiden, halbieren und die geöffnete Seite eng zusammennähen.

Dann das Klebeband in der Mitte einlegen und mit wenigen Maschen an das innere Laschenteil nähten. Anschließend wird die Außenkante der Lasche mit schrägem Klebeband eingefasst: Falten Sie das Klebeband zur Mitte zurück und verschieben Sie die Laschenkante dazwischen, befestigen Sie das Klebeband um es herum und vernähen Sie es fest.

Markiere dann eine Zeile mit Maßkreide in einem Umkreis von 4 cm unter dem Buchstabenschlitz. Platzieren Sie dann die Unterkante der Lasche gegen diese Kennzeichnung und nähen Sie sie in die Schweißnaht des schrägen Bandes. Nun einen der beiden Ringe über der Lasche aufbügeln, nicht vergessen:

Zuerst wird das Trägermaterial abgezogen. Sobald Sie mit der Arbeit beendet sind, näht man den Button von Hand in die Mitte des Kreises. In unserem Spielhaus klingelt es gerade. Befestigen Sie dazu sowohl den zweiten als auch den ersten Ring mit einem Achsabstand von ca. 4 cm am rechten Türkante. Platzieren Sie die Randvorlage auf der rechten Seite des Stoffes und ziehen Sie die Blätter (z.B. mit einem Bleistift), so dass Sie die Vorlage für das gesamte Teil immer wieder auftragen müssen.

Anschließend werden die Ränder auf den jeweiligen Abschnitten (lange und lange Tischseitenteile) auf der rechten Seite des Stoffes und auf der Oberkante flächenbündig platziert. Mit ein paar Kanülen festnageln oder heften und im Umkreis von ca. 0,5 cm nähren. Verschieben Sie die Falzkanten von der lang- und kurzweiligen Tischseite auf die dazwischen liegenden, entsprechend langgestreckten Leisten, bis sie den Durchbruch berühren.

Klemmen Sie die Bänder fest ein. Nähen Sie dann die freien Ränder der Saumleisten eng zusammen. Die Baumwollstreifen am Bund sehen recht gut aus, da die Unterkante nicht sofort beim Einsatz im Freien und z. B. auf dem leicht feuchten Grasplatz benetzt oder verschmutzt wird.

Wenn Sie die Gardinen Ihres Kinderspielhauses benötigen, schneiden Sie eine schmale Fläche mit einem Overlock- oder Zickzackstich zu. Anschließend 1 cm Zugabe auf beiden Längsseiten und auf einer Längsseite auf die rechte und dann wieder 1 cm auf die rechte Gewebeseite aufbügeln. Nähen Sie diese Nahtzugaben mit einem Randabstand von 0,8 cm.

Richten Sie nun die Oberkante des Gardinen aus. Dazu zweireihige Nähte mit größerer Masche und loser Garnspannung näht. Die Entfernung zur Außenkante ist ca. 0,4 und 0,8 cm. Binden Sie die Stränge auf der einen Strickseite zusammen und zieht beide Stränge auf der anderen Strickseite, bis der Gardine des Kinderspielhauses 20 cm lang ist.

Befestigen Sie beide Gardinen an der rechten Gewebeseite des Türrahmens. Anschließend die Gardinen von der rechten Seite des Stoffes in die Zickzacknaht einnähen. Wir nähten diese Ösen auf der rechten Gewebeseite an den Türkanten auf der rechten und rechten Seite. Die Entfernung zur Unterkante ist 20 km. Machen Sie einen Zickzackstich und vernähen Sie die Ringbänder im Nahtbereich der Kurznaht.

Nun ist das Spielhaus aufgebaut: Platzieren Sie ein Seitenwand direkt auf dem großen vorderen Teil und setzen Sie die beiden zusammen. Beide Stücke mit 1 cm Nähzugabe zusammennähen. Die beiden freien Ränder der Seitenwände wie im vorherigen Arbeitsschritt für die Frontplatte an die Rückwand näht.

Bügele die Nähte auseinander. Klemmen Sie das Punktteil für die Platte an die Seitenteile der Spielhausplatte ganz oben rechts an. Vernähen Sie dann die Schneide mit einer 1 cm großen Saumzugabe. Tipp: Vernähen Sie nicht das Ganze in einem Stück, sondern immer nur eine Nummer nach der anderen von Eck zu Eck.

Dann mit ein paar Maschen nähen und an der nächsten Seite wieder an der Eckstelle befestigen. Drehen Sie die Decke um und Sie können das Spielhaus unmittelbar über den Schreibtisch stellen. Die Spielzeit kann losgehen!

Mehr zum Thema