Spielplatz für Babys

Babyspielplatz für Babys

Genirgendwo fühlt sich Merle wohler als auf dem Spielplatz. Oder ein Newsletter speziell für Eltern mit Babys bis zu einem Jahr in Wien. Erstes Baby auf dem Spielplatz Säuglinge lernt die Umwelt mit allen ihren Sinnen kennen, sie schauen, fühlen, kosten und dadurch die Umwelt verstehen. Der erste Babybesuch auf dem Spielplatz und die Furcht vor Wind, Wetter und Stein. Ab wann ist der beste Moment, den Spielplatz zum ersten Mal zu besuchen?

Bei jedem Kind ist es anders und bei jeder Mutter auch.

Es gibt auch Erziehungsberechtigte, die von vornherein eine Verbindung zur Umwelt wünschen, die jeden Tag mit ihrem Kind an der freien Wildbahn sind, die sich Blätter und Tiere schnappen und sich auch an Regentagen nicht von einem ausgedehnten Fußmarsch abschrecken ließen. Solche naturverbundenen Erziehungsberechtigten werden mit ihrem ersten Spielplatzbesuch wahrscheinlich nicht länger zögern, bis das Kind seine Mundphase hinter sich hat und den Spielplatz erkundet, ohne dass es sich mit Steinen, Sand, Gräsern usw. in den Maulkorb legt.

Dann gibt es noch andere Erziehungsberechtigte, die vor schmutzigen Sandboxen zurückschrecken, ebenso wie vor der Gefährdung durch ein Baby, das einen Stein schluckt. Die jungen Gastfamilien, bei denen das Thema Gesundheit und Sauberkeit an erster Front steht, werden wahrscheinlich etwas mehr Zeit bis zu ihrem ersten Besuch auf dem Spielplatz benötigen. Denn dann ist es sicher wichtig, ob es bereits ein Baby in der Gastfamilie gibt.

Zum einen - so hören und sehen Sie - sind die Erziehungsberechtigten viel lockerer und weniger besorgt über das zweite oder gar dritte Kindes. Zum anderen könnte es schwierig sein, dem Säugling zu erläutern, warum der große Geschwisterteil im Sandkasten erlaubt ist, warum er das Spiel nur vom Wagen aus sehen kann.

Im Alter von 10 Jahren durfte Miguel zum ersten Mal spielen. Sobald die Babyentwicklung so weit vorangeschritten ist, dass OUT liegt, kriechen, kriechen, kriechen, setzen und stehend ist, wird von Zeit zu Zeit ein Szenenwechsel notwendig. Denn zum x-ten Mal wird die Sitzgruppe genutzt, Tür und Tor blockieren den Weg zu neuen Entdeckungen und andere Babys werden allmählich immer spannender.

Was gibt es Schöneres als einen schönen Spielplatz? Also packte ich rasch meine Windeltasche und ging auf den Spielplatz. Zuerst wird man sich wahrscheinlich den Sandplatz als einen passenden Platz für das Kind vorstellen. Dennoch verblieb es hier ein kurzes Genuss. Wir sind seit beinahe zwei Monate regelmässig auf dem gleichen Spielplatz, und die meiste Zeit bleiben wir an der gleichen Stelle.

Uns wurde rasch klar, dass nicht alle Kinderspielplätze gleich sind. Es gibt in unserem Ort nur EINEN wirklich netten Spielplatz, der auch für Babys gut ist. Kinderspielplätze spielen in der Regel eine große Bedeutung in den Bauvorhaben der Kommunen. Wer einen netten Spielplatz erreichen will, muss lange Strecken akzeptieren.

Wenn man dann Babys mit strahlenden Äuglein ansieht, weiss man, dass sich die Reise lohnt. Ein idealer Spielplatz für Familie und Kind? Nicht weit von unserem Haus entfernt wurde ein phantastischer Spielplatz gebaut, neben einem hübschen Café mit Blick auf die Berge. Kinderschaukel, Sandbox, Holzwerkzeuge, eine Holzburg, Quellen etc. Während das Kind den Spielplatz erkundet, mit anderen Babys in Berührung kommt, verwöhnen sich Mutter und Vater mit einem köstlichen Cappuccino und selbstgemachten Torten auf einer der urgemütlichen Holzhockerbänke und geniessen die herrliche Ausblick.

Selbstverständlich immer in der Nähe des Babys. So kann der passende Spielplatz ein Genuss für die ganze Gastfamilie sein, wenn er gut ausgeklügelt ist, für jedes Alter unterhaltsam ist und Mutter und Vater ein paar Augenblicke Zeit zum Aufatmen lässt.

Auch interessant

Mehr zum Thema