Spielplatz im Garten

Kinderspielplatz im Garten

Die Kinder brauchen viel frische Luft und viele Spielmöglichkeiten. Wer einen Spielplatz im Garten schaffen will, sollte sich genau überlegen, was in Bezug auf den Raum machbar ist. Schaffen Sie einen Spielplatz in Ihrem eigenen Garten? Für die Kleinen gibt es viel Frischluft und viele Spielmöglichkeiten. Schaffen Sie sich also einen Spielplatz in Ihrem eigenen Garten.

Nicht alle Spielplatzgeräte müssen angeschafft werden. Altreifen, weggeworfene Gärtnerstühle oder weggeworfene Ziegel können eine große Hilfe sein. Für Groß und Klein wird der Spielplatz sicherlich viel Spaß machen. Eine Kinderspielanlage kann gestalterisch gestaltbar sein.

Aus natürlichen Materialien, alter Haushaltsgeräte und Seile können fantastische Spielplätze geschaffen werden. Es ist immer gut für die Kleinen, so viel Zeit wie möglich an der Außenluft zu verweilen. Deshalb ist es lohnenswert, ein wenig Zeit zu verschwenden und einen eigenen Spielplatz in Ihrem eigenen Garten zu errichten. Weil Schwingen, Sprungtrampoline und der Klassiker Sandbox inzwischen zur Standardausstattung zählen, können auch neue Impulse mitkommen.

Wer sich für einen Spielplatz im eigenen Garten entscheidet, sollte nur qualitativ hochwertiges Material wählen. Dies betrifft sowohl Fertigteile als auch einen vollständigen Bau. Wenn es sich um Fertiggeräte für Spielplätze handelt, müssen die Erziehungsberechtigten auf eine geprüfte Sicherheit achten. Die Unfallverhütung ist ein wichtiger Faktor, damit die Kleinen gut auskommen. Das Gleiche trifft auf die Stärke von Ästen an Kabeln und Leitern sowie von Schraubverbindungen zu.

Der Unfall ist jedoch die Hauptursache eines Sturzes, denn vorbeugende Maßnahmen können dazu beitragen, das Unfallrisiko gering zu halten. lm Falle eines Sturzes ist dies der Fall. Achten Sie daher beim Einkauf immer auf die DIN EN 1177, die für Absturzsicherung und den notwendigen Schutzbereich steht. So dürfen z. B. ein Raubkopierschiff oder ein Holzhäuschen bei einem Spielplatz im eigenen Garten eine Körpergröße von 1,50 Metern nicht übersteigen.

Um die Unbedenklichkeit nicht zu vernachlässigen, ist es empfehlenswert, Spielplatzgeräte entweder einen Rasen bilden zu lassen oder mit Rindenmulch zu arbeiten. Das Material dämpft Stöße und hilft, Schäden zu vermeiden. Selbst gebaute oder erworbene Spielzeuge über 1,50 m Länge erfordern einen Zusatzsicherheit. Diese kann aus einer Absturzsicherung zusammengesetzt sein, in der Regelfall werden dafür Absturzsicherungsplatten eingesetzt.

Die Devise für die Absturzsicherung lautet: Je größer ein Bauteil ist, umso stärker sollte die Absturzsicherung sein. So müssen z. B. über drei Meter hohe Spielplattformen eine Absturzsicherung von rund zehn Zentimeter aufweisen. Zur Verbindung einzelner Teller dienen Superkleber oder speziell für diesen Zweck entwickelte Kugelschreiber. Wahrscheinlich ist es der Wunsch eines jeden Kindes, einen Spielplatz in seinem eigenen Garten zu haben.

Die Basisausstattung umfasst einen Sandplatz, eine Rutschbahn und evtl. ein Kinderspielhaus. Kleine Kleinkinder können sich im Sandplatz vergnügen, während ältere Kleinkinder sich auf einem Climbing-Rahmen oder einer Wippe vergnügen können. Dazu zählt auch die Sandkiste, in der die Kleinen graben oder bäckt. Darüber hinaus lernt das Kleinkind den richtigen Gebrauch von einer anderen Oberfläche als Plüschteppichen, Kacheln usw. Die sensorischen Eindrücke, die ein Kleinkind in einem Sandwichkasten machen kann, sind von Bedeutung.

Vor dem Graben eines Kindes muss ein Bohrloch gegraben werden. Dann folgt man den Außen-Sitzbrettern, dann kommt der Strand in die Reihen und ein selbst gebauter Sitzkasten ist fertiggestellt. Abgerundet wird das Spiel-Vergnügen, wenn ein Eingangstor zum Spielplatz im eigenen Garten dazugehört. Nach dem Trocknen der Farbe kann der Spaß am Spiel losgehen.

Urbane Kinderspielplätze werden oft von Haustieren bewohnt oder die Wartung der Ausrüstung ist nicht ideal. Also warum nicht einen Spielplatz in Ihrem eigenen Garten errichten? Häufig gibt es hier auch die Gelegenheit, mit den Kinder im Voraus über die gewünschten Spielzeuge zu sprechen. Wenn Sie es sich leicht machen wollen, bestellen Sie Spielzeuge im Netz oder besuchen Sie den lokalen Heimwerker.

Verschiedene Produzenten bewerben mit Parolen wie: Das ist einfach und jeder kann so etwas leicht machen. Es ist immer besser, eigene Spielplatzgeräte zu bauen. Jeder kann sich mit ein wenig Geschicklichkeit den Wunschtraum seines Kindes von einem eigenen Spielplatz im Garten erfüllten. Schwingen, Wippsägen und andere Spielzeuge können auch selbst gestaltet werden.

Auch der Standort und die Stelle, an der der Spielplatz im eigenen Garten gebaut werden soll, ist eine Sicherheitsfrage. Wenn es sich um einen Sandlauf für die Kleinen handele, sollte der Standort in der Nähe des Gebäudes liegen. So können sie besser überwacht und die rasche Intervention bei Verschlucken durchgeführt werden.

Selbstverständlich trägt auch ein geeigneter Lichtschutz dazu bei. In der Tat, wie bereits gesagt, können hoch aufsteigende Kleinkinder auch niedrig werden. Das kann der Fall sein, denn ein Absturzsicherung muss zum Schutz von Kindern beitragen. Anmerkung: Ab einer Körpergröße von einem m ist ein Reling erforderlich, ab zwei m ist eine geschlossenes Balustrade erforderlich. Bei terrassierten oder gestuften Spielfeldern darf der Hoeheunterschied zwischen zwei benachbarten Bereichen 60 cm nicht überschreiten.

Die einzelnen Teile des Spielgerätes sollten schraubbar sein. Fingernägel sollten nicht in einem Spielzeug sein. Für den Aufbau von Spielplatzgeräten wird Pinienholz empfohlen. Bei allen Erziehungsberechtigten müssen Spielplatzgeräte immer wieder neu überprüft werden. Hierzu gehören die Stabilität sowie die Verankerung im Erdreich und die Bestimmung, ob eine Werkstoffermüdung vorhanden ist. Eine Kinderspielwiese im eigenen Garten sollte so gestaltet sein, dass immer wieder neue Gerätekombinationen möglich sind.

Auf diese Weise ist es einfach, ganze Spielplätze zu gestalten, die vom Kleinkind bis zum Teenager von Interesse sind. Ihr eigener Garten ist der ideale Ausgangspunkt, um Kindern ein sorgenfreies Wachstum zu ermöglichen. In einem kinderfreundlichen Garten sind sowohl Winkel als auch Freiräume gefragt. Vor der Realisierung des Kinderspielplatzes im eigenen Garten sollten die Mütter und Väter darüber nachdenken: Wie groß ist das Alter des Kindes, wie viel Raum steht zur Auswahl, welche Ausstattung ist erwünscht, was kann selbst erstellt werden, wie hoch ist das Kostenrahmen?

Nach Klärung dieser Fragen kann der Spielplatz nach den gegebenen Gegebenheiten gestaltet werden.

Mehr zum Thema