Spielwaren für Kinder

Kinderspielzeug

Spielküche DUKTIG, Gemüse, Küchenutensilien für Kinder, Glas. "Design to Play" Spielzeug spricht Kinder und Erwachsene an So wird das Toy zum Gestaltungsobjekt. Die neue Spielzeuglinie "Design to Play" präsentiert so ansprechend gestaltete Kinderspielzeuge, dass es bedauerlich wäre, sie zu verstauen. Seit einiger Zeit gibt es einen Tendenz zu Designobjekten im Haus, vor allem aus den 1950er und 1960er Jahren oder den nordischen LÃ?ndern.

Der Vorzug für wunderschönes Aussehen ist nun auch auf Spielwaren übergegangen.

Eindeutige und schlichte Formen und Erzeugnisse aus Hölzern, wie sie in den nordischen Staaten häufig eingesetzt werden - aber auch farbenfrohe Entwürfe aus dem Pop-Art-Bereich und anderen Kunsttrends findet man in den Trend-Toys 2016. ý Spielzeuge aus dem Trendthema "Design to Play" können als dekoratives Element missbraucht werden und machen eine sehr gute Figur, sowohl im Wohn- als auch im Kinderschlafzimmer.

Der Einsatz spezieller Materialien, die durch ihre Optik und Anmutung überzeugen, ist ein wesentlicher Bestandteil von "Design to Play". Besonders wichtig sind dabei Spielzeuge aus Pappe oder Karton. Hölzer vermitteln ein nachhaltiges Lebensgefühl. Individuelle Spielzeuge können auch aus Karton hergestellt werden. So können Kinder zum Beispiel ihre eigene Fotokamera aus Kartonteilen zusammenstellen oder kleine Orte und Landschaftsbilder bauen.

Bei diesen Stoffen wird der Umweltgedanke sofort beim Kauf von Spielzeug aufgriffen. Nicht mehr nur ein schönes Zuhause und ein gepflegter Auftritt sind für die junge Elterngeneration von Bedeutung - auch das Spielzeug der Kinder sollte zu ihrem eigenen Stil gehören. Kinderspielzeuge sind auch sehr nützlich, wenn Gäste nicht geräumt werden müssen.

Die Möbelblogs, Online-Shops und Einrichtungshäuser nutzen dies und führen gut gestaltete Kinderspielzeuge in ihr Warenangebot. Bei " Design to Play " geht es neben dem Schwerpunkt auf visuell ansprechendes Spielzeug auch um die Vermittlung von Wissen an Kinder. Bei der Produktgestaltung erfahren Kinder, wie sich Naturmaterialien wie z. B. Hölzer in puncto Griffigkeit und Festigkeit von anderen Stoffen abheben.

Auch die Gestaltung wird oft vom Zusammenspiel mit unterschiedlichen Formen und Formen bestimmt. Aber auch hier können Kinder durch spielerisches Zusammenspiel lernen, welche Farbe harmonisch ineinander übergeht oder welche Symbolkraft sie im täglichen Leben haben. Auch bei der Wahl der Spielwaren, vor allem für die Kleinen, spielt, wie in allen Bildungsbereichen, ihre Meinung und ihr Geschmacksempfinden eine wichtige Rolle. 2.

Ganz gleich, ob bewußt oder unbewußt - sie geben ihren Kinder auch ihr eigenes Ästhetikgefühl. Es ist für Spielzeugdesigner von Bedeutung, mit unterschiedlichen Werkstoffen und Formaten zu experimentieren und den Vorteil für das Baby im Auge zu haben. Erfindungsgeist und Phantasie ist eine der wesentlichen Eigenschaften eines Spielzeug-Designers. Sie werden zunehmend an Hochschulen (z.B. in Mailand) in eigenen Lehrgängen geschult und generieren neue Impulse in der Spielwarenindustrie.

Im Jahr 2016 werden voraussichtlich weitere Spielzeuge mit zusätzlichen Dekorationseigenschaften in den Geschäften zu sehen sein und neue Käuferschichten anlocken.

Mehr zum Thema