Spielzeug aus Deutschland

Kinderspielzeug aus Deutschland

Mit uns erhalten Sie Spielzeug aus Deutschland. Natürlich völlig gesundheitlich unbedenklich, langlebig, TÜV-zertifiziert und garantiert komplett in Deutschland hergestellt. Spielzeugrichtlinie: Deutschland setzt sich für strengere Grenzwerte ein. Im deutschen Kinderzimmer gibt es mehr Spielzeug aus Asien, als die Eltern denken.

Gefahrstoffschutz auf der Grundlage naturwissenschaftlich untermauerter Angaben

Das Inverkehrbringen von Spielzeug muss alle anwendbaren Sicherheitsvorschriften erfüllen und darf die menschliche Gesundheit nicht beeinträchtigen. Das höchstmögliche Schutzniveau stellt die Regierung mit einer Vielzahl von Massnahmen sicher. Produzenten, Importeure und Verkäufer haben die Verpflichtung und Verantwortlichkeit, die Unversehrtheit ihrer Erzeugnisse zu garantieren. Das Einhalten der Sicherheitsvorschriften für Spielzeug wird von den für die Marktüberwachung verantwortlichen Behörden der Bundesländer überwacht.

Diese amtlichen Prüfungen sind daher ein wesentliches Mittel, um die Sicherheit und Gesundheit von Kindern vor Gefahren durch gefährliche Erzeugnisse zu bewahren. Besonders die Kleinen benutzen ihr Spielzeug sehr intensiv: Sie legen es in den Maul, naschen, saugen, reißen und reißen daran. Die Wirklichkeit im Zimmer der Kleinen ist, dass Spielzeug keine Altersbeschränkung hat. Die Kleinen schnappen sich die Spielsachen ihrer älteren Brüder und legen sie in den Munde.

Aus diesem Grund ist der Gefahrstoffschutz für die Spielzeugsicherheit so bedeutsam. Für die Spielzeugrichtlinie ist innerhalb der Regierung das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) verantwortlich.

Wie und wo Spielzeug hergestellt wird

Niedrige Löhne, mangelnde Arbeit und übermäßige Arbeitszeit sind in der Spielwarenproduktion keine Ausnahme. Rund 80 Prozent aller in Deutschland vertriebenen Spielwaren werden in China hergestellt. Wer lieber faire Spielwaren herstellt, kann das Angebote von Weltgeschäften oder Sozialwerkstätten ausnutzen. Spielzeugläden bieten im Netz mehr Übersichtlichkeit durch Informationen über das Herstellerland, die eingesetzten Werkstoffe und die Siegel.

In den vergangenen fünfzehn Jahren haben viele der europäischen Produzenten ihre Fertigung aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nach China verlagert. Mitarbeiter in Spielwarenfabriken in China sind stark unter Druck: Spielzeug ist eine saisonale Ware, die fristgerecht und termingerecht ausgeliefert werden muss. Die" Werkstätte Ökonomie" (WÖK) setzt sich für die Wahrung der Rechte bei der Herstellung von Spielzeug ein. Auf ihrer Website publiziert sie eine Auflistung, inwieweit die deutschen Spielwarenhersteller ihre Produkte in China herstellen und inwieweit sie die Erfüllung humaner Arbeitsumstände belegen können.

Manche Produzenten und (Online-)Händler teilen uns auf freiwilliger Basis mit, in welchem Staat das Spielzeug hergestellt wurde. Anhand dieser Herkunftsangaben können Sie Spielzeug aus Staaten bevorzugen, in denen es gut regulierte Arbeitsrechte gibt. Faire Spielzeuge mit dem WFTO-Siegel (World fair trade organisation) sind in den Geschäften der Welt zu finden. El Puente, ein Import und Vertreiber von Fair-Trade-Produkten, führt auch faire Spielwaren.

Mehr zum Thema