Spielzeug Design

Toy Design

Toy Design: Der Weg zu neuen Produkten. von Eva Stemmer und Jörg Meister. Erleben Sie unsere Auswahl an Designerspielzeug, Holzspielzeug und Kartonhäusern für Kinder. Wie gut Design auch im Kinderzimmer eine echte Bereicherung sein kann!

SPIELZEUGDESIGNER

Die Holzthemen waren nicht als Spielzeug bestimmt, aber die Kleinen mögen sie, vielleicht weil die Figuren nicht klar erkennbar sind und viel Platz für Phantasie bieten. Weshalb sind die meisten Badewannenspielzeuge bunt gefärbt und oft aus Hartplastik? Unser Ziel war es, ein wasserfestes Spielzeug zu entwickeln, das nach Möglichkeit auf Plastik verzichtet und in seiner Verwendung und Wesentlichkeit anpassungsfähig ist.

Kernstück unserer Konzeption ist die Absaugfunktion, die im Bad, ob auf dem Kachelspiegel oder in der Badewanne, verschiedene Spielräume schafft. Durch die Erweiterungsmodule ist es für eine breite Altersgruppe geeignet. Warum hast du für die Kleinen entworfen? Ich bin durch Zufall zur Kindergestaltung gekommen, obwohl ich zuvor schon einmal Abbildungen und damit auch Kinderbücher mochte.

Für mich sind die Kleinen eine aufregende Zielperson. Diese sind nicht parteiisch und werden rasch von neuen Ideen inspiriert.

Auf dem Weg zu neuen Produktneuheiten

Wir folgen in einer viergliedrigen Reihe dem Weg eines Produkts als Beispiel - von der Zielgruppenanalyse bis zur Reife der Serien. Wie sollte ein "gutes Spielzeug" funktionieren, welche Werkstoffe werden eingesetzt, was ist mit den Themen Umweltschutz, Standards und Produkt? - Und wie formen die Einzelprodukte am Ende ein Markenimage?

Spielt man, lernt man. Spielend erwirbt das Kleinkind eine Vielzahl von Kompetenzen. Bei Kindern werden die motorischen und kognitiven Kompetenzen trainiert. Er lernt Sozialkompetenz und erhöht seine frustrierende Toleranz, indem er im Spielverlauf scheitert oder verliert. In gewisser Weise ist also jedes Game ein Lerngame, auch wenn es nicht ausdrücklich beworben wird.

Während sich ältere Kinder tendenziell auf Sozialkompetenz und Leistungsspiel konzentrieren, müssen Säuglinge und Kleinkinder zunächst ihre sensorische Wahrnehmung trainieren. Gutes Spielzeug ist daher formell und fachlich so konzipiert, dass es den Anforderungen von Kinder jeden Alters gerecht wird. Dies beinhaltet natürlich auch die Wahl der geeigneten Werkstoffe und Produktionsverfahren.

Die Materialien und das veredelte Spielzeug müssen den Anforderungen an Hygiene, Ökologie und Gesundheit entsprechen. Durch Normen und Leitlinien auf der einen Seite, aber auch durch Gesichtspunkte der Herstellbarkeit, Zukunftsfähigkeit und Rentabilität auf der anderen Seite reguliert, ist es Sache der Spielzeugentwickler, innerhalb dieser Grenzen Werbe- und anspruchsvolle Kinderprodukte zu gestalten. An dieser Stelle wollen wir uns die Neuentwicklung einer Spielserie zur Unterstützung der Sensortechnologie von kleinen Kindern genauer ansehen.

Dieses Spielzeug muss für das Kleinkind ansprechend gestaltbar sein, damit es rasch gegriffen werden kann. Außerdem sollten sie dem Kleinkind durch ihre Form und Materialauswahl Haptikreize anbieten. Wahrscheinlich werden sie von den kleinen Anwendern sehr oft in den Maulkorb gelegt, so dass besonderes Augenmerk auf schadstofffreie Stoffe und Speichelfestigkeit der Anlage gelegt wird.

Das Spielzeug muss in seiner Grösse und seinem Eigengewicht sowie seiner Standfestigkeit an die Ergonomie der Kleinen angeglichen werden. Erst dann kann aus einer Spielzeugserie eine gelungene Produktserie mit einem erkennbaren Zugehörigkeitsgefühl innerhalb einer Linie werden. Lernen Sie im folgenden Teil der Reihe, wie man die Art eines Produkts definiert und wie sich kreatives Verpackungsdesign und Produktpräsentation am POS auswirkt.

Mehr zum Thema