Spielzeug für Babys

Babyspielzeug

Die Entwicklung Ihres Babys schreitet mit großen Schritten voran. Die Welt entdecken, und das ist es, was passiert, wenn man spielt. Babyspielzeug von 0 - 12 Monaten Jeder Elternteil möchte seine eigenen Söhne und Töchter herausfordern und erziehen. Geeignetes Spielzeug unterstützt das Baby in seinem Lernprozeß. Aber was sind passende Spielzeuge?

Babyspielzeuge - weniger ist mehr..... Wenn Sie Babyspielzeuge erwerben, stellen Sie sicher, dass Sie sie gut säubern können. Selbstverständlich sollten Sie das Spielzeug auch gleich nach dem Einkauf gut säubern!

Tue deinem Kinde einen Dienst und vermeide Schaum oder andere weiche Materialien, die das Kinde beißen. Das Spielzeug soll stabil sein und die Fantasie beflügeln. Der kühlbare Kinderzahnring zum Beispiel macht die Zähne Ihres Kindes leichter und hält es abseits. In jeder Spielbox ist ein Kugel ein Muss.

So wird das Neugeborene bequem von den häufig auftretenden und oft lästigen Windeln abgelenkt. Der Tag wird kommen, an dem Ihr Kleinkind das Plüschtier verlieren kann oder es in der Wäscherei ist und das Schlafen eine Sache der Nerven wird. Welches Spielzeug macht Sinn? Ihr Zuhause bietet einen fast unerschöpflich großen Pool an Spielzeug, ohne dass Sie dies als solches mitbekommen.

Allerdings sollten Sie sich die Frage beantworten, wo Sie die Grenzen zwischen Spielzeug und alltäglichen Gegenständen setzen und sicherstellen, dass Ihr Baby keine gefährliche Objekte als Spielzeug benutzt. Diese werden Ihr Baby noch lange unterstützen und Ihnen viel Spaß machen. Verschiedene Aktivitätszentren mit vielen farbenfrohen Lampen, Akkus und einem starken Hintergrundgeräusch lassen Ihr Baby nicht zu.

Ihr 1-jähriges Baby kann auch Holzkisten tragen, in die das Baby die dazugehörigen Blöcke in die Form einlegen muss. Am wichtigsten beim Kauf von Spielzeug ist: Nicht zu viel. Sonst wird Ihr Baby von der Vielzahl der Spielzeuge überwältigt und langweilt sich immer mehr. Ermutigen Sie die Phantasie Ihres Babys, aber überwältigen Sie es nicht mit Sachen, die es noch nicht versteht.

Erinnern Sie sich daran, dass Ihr Baby im ersten Jahr nicht durch Unterricht erlernt wird. Es imitiert dich, auch wenn du spielst.

Auch interessant

Mehr zum Thema