Spur Z

Track Z

Z-Skala Märklin - die feinste. Skala. Spanne id="Hersteller_.28Auswahl.29 "Remarques:">Hersteller (Auswahl)[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Bei der Nennweite Z handelt es sich um eine Größe für Eisenbahnen, die in den European Model Railway Standards (NEM) und den Standards der National Model Railroad Association nach NMRA standardisiert sind. Es wurde 1972 von Märklin als Reaktion auf den Beitrag anderer Fabrikate zur N-Größenbewertung eingeführt und war die niedrigste industrielle Seriengröße für Eisenbahnen bis 2007, als die T-Größe eingeführt wurde.

Das Normalmaß mit einem Originalmaß von 1435 Millimetern hat ein Modellmaß von 6,5 Millimetern und wird im Volksmund als Z-Maß bezeichnet. Für den Einsatz in der Praxis ist es von entscheidender Bedeutung. Die sehr kleine Größe erlaubt vollwertige Modellbahnen auch auf engstem Raum auf engstem Raum wie z. B. bei Koffern oder Schubladen. Z-Spur Modellbahnen werden nach dem zweiadrigen Gleichstromsystem gefahren; die Betriebsspannung liegt in der Regel bei 10 V. Die Spannung liegt bei 10 V.

Loks und Waggons nach europäischem Muster werden vom Marktleader Märklin ebenso wie von vielen kleinen Serienherstellern (z.B. Freudenreich Finwerktechnik, Z-Modellbau, N-Tram, Bahls, Heckl, Swiss Z Lines (SZL), zB. Schmalspurige Fahrzeuge werden zurzeit von Freudenreich Finwerktechnik (hauptsächlich Bausätze) und Hr. Ahnert (Fertigmodelle) nach dem schweizerischen Modell offeriert. Neben den Markführern Märklin, Herbster und Ganzmer werden auch Bauten von vielen kleinen Serienherstellern offeriert.

Zi-Spur Straßenbahnen (2,75 mm) sind zur Zeit nur als Standmodell von Fa. E. B. E. B. E. B. E. B. E. Saller erhältlich. Amerikanische Fahrzeuge finden Sie bei American Z Lines (AZL), Märklin, Micro-Trains Line und wieder in Kleinserien (z.B. Vollgas, InterMountain, Aspenmodell, Frequenzbereich, Marsilius, Penzeee). Im Jahr 2011 führte der Japaner Rokuhan ein Raupensystem auf den Weg, das dem US-Schottergleis sehr ähnelt, auch die für die Nennweite Z gängigen Normen erfüllt, aber die vorhandenen Biegeradien (!) deutlich erweiter.

Das Alternativschienensystem wird nun von der dt. Gesellschaft Noch für den lokalen Vertrieb angeboten. Das Unternehmen F-Toys offeriert Stehleuchten der ursprünglichen Shinkansen-Version im Massstab 1:220, die mit Retrofit-Kits der Fa. Eisen-Platz zu kompletten Bahnmodellen aufrüstbar sind. Die folgenden Modelllehren sind für die Nennweite Z im Massstab 1:220 in den europäischen Modellbahnnormen (NEM) festgelegt:

Mehr zum Thema