Steckenpferd Reiten

Hobby-Reiten

Der Trendsport ist auch hier im hohen Norden zu finden. Sie brauchen nicht notwendigerweise ein wirkliches Reitpferd. In " Hobby Pferdesport " benutzen Sie statt dessen ein Hobbypferd und galoppieren damit. Großes Foto Unsere Ateliergäste brachten ihre Hobbypferde Schafskäse, Milo und Ziegenmelker. Sie brauchen nicht notwendigerweise ein wirkliches Reitpferd.

In einem Hobbyreitkurs demonstrieren die Schülerinnen und Schüler unserer Mikado-Reporterin Beke Schulmann, was man mit einem Hobbypferd alles machen kann und welche Choreografie sie gerade üben.

Auch die beiden Hobbypferde-Experten brachten zusammen mit ihrer Reitlehrerin Fransiska ihr Hobbypferd ins Atelier. Auf einem Hobbyreitkurs des Turnvereins zeigt die Kinderreporterin Beke Schulmann, was man mit einem Hobbypferd alles machen kann. Hobbysport ist ein echter Spaß, weil man sich viel bewegen kann.

Auch über kleine Hürden springen Sie mit Hilfe von Horse Hobbys - das macht viel Spass! Auf einem Hobbyreitkurs des Turnvereins zeigt die Kinderreporterin Beke Schulmann, was man mit einem Hobbypferd alles machen kann. Hobbysport ist ein echter Freizeitsport, denn man ist viel unterwegs. Auch über kleine Hürden springen Sie mit Hilfe von Horse Hobbys - das macht viel Spass!

Es gibt im Bereich Pferdesport auch echte Wettkämpfe - beinahe wie beim Reiten auf richtigen Reitpferden. Auch unsere Studio-Gäste sind sich einig: Es macht viel Spass, zu reiten! Mikadomoderator Tim Berendonk fährt mit unseren Studio-Gästen über die Weide und springt auch über Obstacles.

Geschichte">Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

In Osnabrück in Niedersachsen ist das Steckenpferd ein Traditionsmerkmal, das an den Friedensvertrag von 1648 zur Ende des 30. Zum ersten Mal wurde das Friedensfestival am 22. 10. 1948 anlässlich des 300. Jahrestages des in Osnabrück und Münster versiegelten Friedens von Westfalen veranstaltet. Die Osnabrücker Kinder der vierten Klasse reiten seit 1953, jedes Jahr um den Tag der Friedensverkündigung, Hobbypferde zum Bürgermeisteramt, nachdem zunächst nur Knaben teilgenommen haben.

In Osnabrück basiert der Hobbyreiter Brauchtum auf einer Sage aus Nürnberg. Anschließend, am Hinrichtungstag in Nürnberg 1650, fuhren Knaben mit ihren Hobbypferden zu Prinz Octavio Piccolomini, der die Abordnung des Kaisers Ferdinand III. führte und ihn um ein Souvenir des Friedens bat. Geschichtlich dokumentiert hatte er viereckige silberne Münzen geprägt, von denen eine Hälfte Knaben auf Hobbypferden zeigte.

Die Dichter Clara und Emmy von Doncklage nahmen diese Sage in ihrem Märchenbuch für die Jugendlichen von 1875 auf und verlagerten den Platz der Geschichte nach Osnabrück. In Osnabrück wurde auf Vorschlag des osnabrückischen Autors und Kulturwissenschaftlers Ludwig Bäte das Steckenpferdfahren zur Sitte. Zuerst war es ein Privileg der Knaben von Osnabrück, wie es in der Ortsgeschichte für die Schule der Landeshauptstadt Osnabrück und der Region Osnabrück von 1956 heißt.

Endlich kamen mehr und mehr Schülerinnen dazu; seit der Hälfte der 1970er Jahre wird für alle Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklasse in Osnabrück das Freizeitpferdreiten organisiert. Mit hausgemachten Hobbypferden und farbenfrohen Papiermützen reiten die Kleinen zum Osnabrücker Bürgermeisteramt, in dessen historischen Stadtteil das Friedensschreiben von 1648 unterzeichnete. Der Bürgermeister der Gemeinde begrüßt die Kleinen und schenkt ihnen auf der Treppe des Rathauses süße Laugen.

Zum Kinderfestival wurde das Liedgut der Steckenpferdereiter geschrieben, das mit der Linie Wir Reiter ziehn durch 0snabrück und den Singen für den Frieden einleitet. Mehr als 1400 Osnabrücker und ihre türkische Schwesterstadt Çanakkale nahmen im Oktober 2006 am Hobbyreitwettbewerb teil. Ebenfalls in der US-Metropole Evansville (Indiana), zu der die Osnabrücker freundliche Beziehungen pflegen, wurde 1998 im Jahr der Rückkehr des Friedensfriedens von Westfalen ein Hobby-Ritt auf dem Wiesn der Menschen deutscher Herkunft organisiert.

Aus Osnabrück kamen Studenten zu diesem Zweck nach Ewansville. In der Zeit vom 16. Juni bis 28. September 2004 wurde im Rahmen der Veranstaltung "Zur Historie des Hobbypferdes Osnabrück" im Rahmen einer Sonderausstellung im Drehkronenhaus in Osnabrück zu sehen sein. Gegenüber dem Rathaus Osnabrück wurde ein bronzenes Steckenpferd-Drei-Pferd-Denkmal des Bildhauers Hans Gerd Ruwe aus Osnabrück erbaut.

Mehr zum Thema