Stricken Beschreibung

Beschreibung der Strickerei

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie die schönen Lackmuster stricken können. Strickstrümpfe in 7 Stufen (Anleitung) Das Stricken von Strümpfen ist mit der in 7 detailliert beschriebene Schritte und vielen Fotos enthaltenen Gebrauchsanweisung einfach zu lern. Sie können schöne Schals, Schlaufen oder gar Pullis stricken. Aber Stricksocken ist ein Werk mit sieben Seehunden für dich? Aber das muss nicht sein, denn auch Stricksocken haben viele Vorzüge.

Probieren Sie es aus und stricken Sie einige wärmende Strümpfe nach dieser Anweisung.

Welcher Faden soll für Strümpfe gestrickt werden? Für das Stricken von Strümpfen wird besondere Strumpfwolle eingesetzt. Mit welchen Nähnadeln soll man für sockenstricken? Um mit diesem Faden Strümpfe zu stricken, benötigen Sie eine Nadelstärke von 2,5. Für das Stricken von Strümpfen wird ein so genanntes Nadelstichspiel eingesetzt, das aus 5 Kanülen zusammengesetzt ist. Sie benötigen zuerst 2 Nähnadeln, um die Fäden zu befestigen.

Legen Sie die beiden Nähte übereinander und ziehen Sie so viele Stiche, wie in der Gradiertabelle für die jeweilige Grösse aufgeführt sind. Durch zweimaliges Einnehmen der Nähnadeln wird der Rand schöner. Nun werden die Stiche auf 4 einzelne Kanülen aufteilen. Nachfolgend ist die Stichzahl pro Kanüle aufgeführt.

Um ein Verrutschen der Strümpfe zu verhindern, ist es ratsam, eine Manschette zu stricken. Das Wechseln zwischen rechten und rechten Stichen erzeugt ein dehnbares Manschette. Die Manschette kann über eine Körpergröße von 3 bis 5 cm gewirkt werden. Du kannst die Welle mit rechten Netzen bearbeiten. In unseren Mustersocken sind die Manschetten und der Stiel vollständig aus einem Zusammenspiel von zwei rechten und rechten Stichen geformt.

Stecken Sie die vier Nähnadeln in ein Quadrat. Achten Sie darauf, dass sich die Nähte nicht verziehen. Der rechte Teil jeder Kanüle muss nach aussen gerichtet sein. Jetzt fangen Sie an, die erste Patrone mit der fünften, der kostenlosen Kanüle zu stricken. Beginnen Sie mit zwei rechten Stichen, zwei rechten Stichen, zwei Linksmaschen, etc., bis die erste Kanüle gestrickt ist.

Nehmen Sie nun diese kostenlose Kanüle und stricken Sie die zweite Kanüle im Manschettenmuster. Gleiches gilt für die dritte und vierte Kanüle. Nachdem Sie eine Kanüle gewirkt haben, verwenden Sie diese kostenlose Kanüle, um die Stiche der folgenden Kanüle zu stricken. Das Ende der Lap-Reihe ist erreicht, wenn die letzten Strickmaschen der Kanüle vier sind.

An der Übergangsstelle zwischen der vierten und ersten Kanüle sollten Sie den Garn so straff wie möglich anziehen, damit kein Spalt vorhanden ist. Zudem mag der eine Strümpfe mit langem Stiel, weil er ihn wieder umdrehen will, der andere zieht einen kleinen Stiel vor. Tipp der Redaktion: Wenn Sie detaillierte Angaben zum Stricken von Manschetten und Manschetten beim Stricken benötigen, haben wir eine weitere ausfÃ??hrliche Anleitungshilfe zusammengestellt.

Bei der klassischen Fersenform werden die Netze der zweiten und dritten Nadeln gestoppt. Der Absatz der Rückwand wird aus den Stichen der ersten und vierten Kanüle in den vorderen und hinteren Zeilen zusammengestrickt. Sie können die Stiche der ersten und vierten Kanüle auf eine Kanüle aufziehen. Die Anzahl der gestrickten Zeilen für den Fersenrücken ist abhängig von der Strumpfgröße.

Bei der 43er Sockengröße werden 30 R. für die Fersenrückseite gewirkt. Die rechten Stiche werden in den ersten Zeilen gewirkt. Im hinteren Teil werden zunächst zwei rechte Stiche verarbeitet. Folgt dann den linksgerichteten Netzen bis zu zwei Netzen vor dem Ende der Reihe. Bei den beiden letztgenannten Stichen handelt es sich wieder um rechte Stiche. Dadurch wird ein kleiner Abschnitt mit Rippchen am rechten und rechten Rande der Rückseite der Ferse geschaffen, was beim Auszählen der Zeilen, aber auch beim späteren Aufnehmen von Stichen von Nutzen ist.

Nach dem Zusammenstricken aller Zeilen der hinteren Fersenwand wird die Kappe angefertigt. Bei der 43er Probensocke sind die Netze wie nachstehend beschrieben verteilt: In der ersten Reihe die Stiche der ersten und zweiten Hilfsader auf der rechten Seite stricken, *die letzten Stiche der zweiten Hilfsader auf der rechten Seite abheben. Den ersten Stich der dritten Hilfsader stricken Sie auf der rechten Seite.

Ziehen Sie dann den angehobenen Stich darüber. Die anderen Stiche der dritten Hilfsader verbleiben unverändert auf der Kanüle. Nehmen Sie die erste Naht auf der linken Seite ab und stricken Sie die zweite Naht der Hilfsader auf der linken Seite. Stricken Sie die letzten Stiche der zweiten Naht zusammen mit den ersten Stichen der ersten Hilfsader auf der linken Seite.

Auf der linken Seite wird die erste Strickerei abgezogen, auf der rechten Seite werden die Stiche der zweiten Hilfsader gewirkt. Wiederholen Sie die Arbeitsschritte von *, bis alle Stiche der ersten und dritten Hilfsnadeln verbraucht sind. In der letzten Zeile sollte eine Zeile mit rechten Stichen stehen. Ist dies nicht der Fall, drehen Sie die Näharbeit um und stricken Sie eine weitere Maschenreihe zurecht.

Verteilen Sie diese Stiche auf zwei Nähnadeln ("Nadel 4 und 1"). Von jedem Knoten wird am rechten Rande der hinteren Wand der Ferse ein Stich ausgearbeitet. Stechen Sie dazu den Knoten mit der fünften Kanüle oder einem Häkelhaken ein und ziehen Sie den Garn von der Rückseite nach vorn. Dies erzeugt eine Schleife, die Sie auf die Kanüle 1 führen.

Wiederholen Sie dies, bis Sie aus jedem Knoten eine Schlaufe gemacht haben. Nehmen Sie nun einen weiteren Stich zwischen der Ferse und den Stichen der zweiten Nähnadel. Stricken Sie die ausgekuppelten Stiche der zweiten und dritten Nadeln mit rechten Stich. Nehmen Sie mit der fünften Kanüle zuerst einen Einzelstich zwischen der dritten Kanüle und der rechten Kante der Fersenrückseite auf.

Anschließend werden wie zuvor erläutert aus den Knoten wieder Schlaufenstiche geformt und zum fünften Stich gebracht. Bei gleicher Naht stricken Sie die Hälfe der Stiche auf der Decknadel (Nadel 4). Mit der 43er Probensocke werden je 16 Netze von der Ferse entfernt. An den Nadeln eins und vier haben Sie jetzt mehr Stiche als an der zweiten und dritten Nadeln.

Sie werden nun in jeder dritten Runden entfernt. Auf diese Weise wird ein Knotenpunkt, ein dreieckiges Muster, geschaffen, das für den bequemen Sitz der Socke auf dem Fuss ist. Um den Knoten zu entfernen, stricken Sie die zweite und dritte letzte Masche auf der rechten Seite der ersten Nähnadel in jeder dritten Runden, und auf der rechten Seite der vierten Nähnadel, stricken Sie die erste Masche auf der rechten Seite der ersten Nähnadel und heben Sie die zweite Masche zurecht.

Stricken Sie die dritte Masche auf der rechten Seite und ziehen Sie die erhabene Masche darüber. Wiederholen Sie die Absenkung, bis die erste und vierte Kanüle die gleiche Anzahl von Stichen haben wie die zweite und dritte Kanüle. Beim 43er Mustersocken werden bei jeder dritten Runden 5 Stiche für den Knotenpunkt beidseitig entfernt, so dass 16 Stiche auf jeder Kanüle liegen.

Die weitere Strickerei des Fußes erfolgt in Rundgängen mit rechten Stich. In der Größentabelle ist angegeben, wie viele cm einschließlich der Fersenbreite zusammengestrickt werden müssen, bevor Sie mit der Zehe beginnen können. Zur Bildung der Schnürung stricken Sie die zweit- und drittgenannten letzten Stiche der ersten und dritten Nadeln auf der rechten Seite zusammen, die letztgenannte wird auf der rechten Seite wieder zusammengestrickt.

Der erste Stich der zweiten und vierten Nadeln, die Sie auf der rechten Seite stricken, der zweite Stich, den Sie auf der rechten Seite abheben, der dritte Stich auf der rechten Seite und ziehen Sie den erhöhten Stich darüber. Wie oft und in welchen Durchgängen die Abnahmeprüfungen nach dem oben genannten Schema erfolgen, ist der Gradiertabelle zu entnehmen.

Sind nur noch 8 Stiche vorhanden, ziehen Sie die letzte Strickmasche durch die restlichen Masten. Jetzt kannst du es nähen. Und dann in jeder Runden, bis noch 8 Stiche auf den Kanülen sind. Genauso wie du die zweite Socke stricken kannst. Strickanleitungen als eBook downloaden?

Mehr zum Thema