Styroporplatten Rosa

Polystyrolplatten rosa

Kann der Gegenstand auch direkt über das Internet bestellt werden, ist der angezeigte Artikelpreis für die Online-Bestellung bindend. Kann der Gegenstand auch direkt über das Internet bestellt werden, ist der angezeigte Artikelpreis für die Online-Bestellung bindend. Sämtliche Preise in EUR inkl. MwSt. und bei Online-Bestellungen zuzüglich der anfallenden Portokosten.

Wir stellen die Vorbehaltsware für Sie auf dem Warenmarkt zusammen und sind innerhalb von 4 Std. nach Erhalt der Reservation bis zu Ihrem Wunschtermin abholbereit.

Sie zahlen das Erzeugnis unproblematisch nur bei Inkasso auf dem Warenmarkt. Du interessierst dich für ein konkretes Angebot, möchtest aber zuerst auf dem Produktmarkt bestimmen, ob du es kaufst? Überprüfen Sie dann ganz bequem im Internet auf der Kontaktseite, ob das jeweilige Modell auf dem nahegelegenen Fachmarkt erhältlich ist. Rechnungsstellung, Zahlung per Banküberweisung, Vorauskasse, Kreditkartenzahlung, Teilzahlung, Bankeinzug oder Zahlung bei Inkasso in einem unserer Sendungen.

Entsorgen von Dämmstoffen

Styropor steht für Styropor und wird oft als Styropor aufbereitet. Hier ist es besonders hervorzuheben, dass Styropor eine eingetragene Handelsmarke der BASF ist und seit 1951 als Handelsmarke eingetragen ist. Die Abkürzung XPS steht für stranggepresstes Styropor. Mit Styrodur®, einer weiteren BASF-Marke, ist die wohl berühmteste der XPS-Dämmstoffe diejenige.

Darüber hinaus werden Hartschaumplatten aus XPS oft vom Produzenten mit Hilfe von Farbstoffen identifiziert. Zum einen wird Styrol in mehreren Schritten aus Rohöl gewonnen. Polystyrol wird aus reinem Styrol durch Polymeren gewonnen (eine spezielle chemische Reaktion). Bei der EPS-Produktion wird das Polystyrolgranulat mit Dampf und einem Blähmittel ( "Pethan") aufbereitet. Daraus ergibt sich der Begriff "expandiertes" Polystyrol.

Durch diesen Prozess werden die typischen Polystyrolperlen gewonnen. Dieser Prozess erläutert den Begriff "extrudiertes" Styropor. Bei der Produktion von XPS wird der Kunststoff Styropor zunächst aufschmelzen. Mit Zusatz eines Blähmittels ( "Kohlendioxid") und eines Feuerschutzmittels wird das Flüssigpolystyrol über eine Breitschlitzdüse auf eine Montagelinie geleitet, geschäumt und in Blechform gebracht.

Die Produktion von XPS ist im Allgemeinen energiereicher als die von EPS. Hauptsächlich wird EPS zur Wärmedämmung eingesetzt - vor allem als Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS). Für WDVS wird neben EPS auch oft mineralische Wolle (Glaswolle und Steinwolle) eingesetzt. Neben der Kellerverkleidung wird XPS oft als Isolierung für das Flachdach eingesetzt, d.h. für Dächer, bei denen die Isolierschicht über der Feuchtigkeitsdichtung ist.

Im Unterschied zu EPS wird XPS nicht als Wärmedämmung verwendet. Die Produktion von Polystyrol-Hartschaumstoffen ist im Verhältnis zu umweltfreundlichen DÃ??mmstoffen energieintensiver. Darüber hinaus ist Rohöl im Unterschied zu den Naturstoffrohstoffen von Naturdämmstoffen limitiert und kann nicht "nachwachsen". Nach Angaben des Industrieverbandes Hartschaum e. V. ermöglicht ein eingespartes Rohöl zur Produktion von Styropordämmstoffen für die Fassadenisolierung über 50 Jahre hinweg bis zu 200 l Rohöl in Heizölform.

Im Unterschied zu XPS sind natürliche Dämmstoffe auch nicht für die Randdämmung geeignet. Allerdings sollte das Zuschneiden beider Hartschaumstoffplatten mit heißem Draht im Außenbereich durchgeführt werden, da sonst Gefahr der Freisetzung von Styrol auftritt. EPS-Dämmplatten werden immer häufiger als Sekundärdämmstoff verwendet, z.B. bei der Porenbetonung von Mauersteinen.

Mehr zum Thema