Supermagnete

Großmagnete

Supermagnete sind Magnete aus dem Rohstoff Neodym-Eisen-Bor, kurz NdFeB. Permanentmagnete, die sich durch besonders hohe Haftkräfte auszeichnen, werden als Supermagnete bezeichnet. Die Supermagnete sind Magnete mit superstarker Haltekraft.

Klassifizierung von Supermagneten in Qualitätsklassen

Supermagnete sind Gelege aus dem Werkstoff Neodym-Eisen-Bor, kurz NdFeB. Im Vergleich zu konventionellen Magazinen haben Neodym-Supermagnete eine viel größere Klebkraft, so dass sie ein viel höheres Eigengewicht aufweisen können. In vielen Industriezweigen werden Supermagnete gebraucht. Sogar flache Greifer werden oft mit Neodym-Magneten ausgestattet, um sie stärker zu machen.

Ein Supermagnet ist ein Permanentmagnet, so dass der Magneteffekt dauerhaft präsent ist und sich nicht wie z.B. ein Elektromagnet abschalten lässt. Aber seien Sie vorsichtig beim Gebrauch von Super-Magneten! Aufgrund der hohen Anziehungskraft können noch kleinere Motive die Hände verletzen. Aufgrund der hohen Sprödigkeit des Materials kann es auch leicht vorkommen, dass die Gelege zersplittern, besonders wenn sie unkontrollierbar kollidieren.

Die Supermagnete sind in unterschiedlichen Qualitäten erhältlich, die durch Bezeichnungen wie N30 oder T42 identifiziert werden. Die Magnetisierungsqualität ist um so besser, je größer das Energieniveau - und damit auch die Haltekraft - des Elektromagneten und je mehr der Magnetscheider aufnimmt. Einen Überblick über die unterschiedlichen Magneteigenschaften erhalten Sie hier. Die Supermagnete haben jedoch eine der magnetischsten Qualitäten, da sie in der Regel eine geringere Betriebstemperatur aufweisen und im Vergleich zu herkömmlichen Ferritmagneten kostengünstiger sind.

Die Supermagnete werden in unterschiedlichen Bauformen produziert. Abhängig von der jeweiligen Applikation werden Ring-, Stab- oder andere Magnete eingesetzt. Flaggreifer, in die Neodym-Supermagnete eingesetzt wurden, eignen sich zur Fixierung von Vorzelten an einer Stahltragkonstruktion. Dabei sind die Anwendungsmöglichkeiten für Quadratmagnete, Ring- oder Stabmagneten aus Neodym sehr vielseitig. So kann ein Supermagnet beispielsweise bei der Verwendung in einem Stromerzeuger seine Stärke voll entfalten.

Aufgrund ihres Wirkungsgrades und ihrer Leistung sind die Magneten aus der Legierung NdFeB auch in der Situation, die Leistung von Stromerzeugern in Windkraftanlagen um ein Vielfaches zu steigern. Die permanenten Magneten mit ihrer hohen Klebkraft werden auch in der Medizintechnik immer wieder eingesetzt. Supermagnete können sogar im täglichen Leben an der Stecktafel oder als Kühlschrankmagnete eingesetzt werden.

Lass dich dort inspirieren und lass deine magischen Gedanken ausleben. Du wirst staunen, was du mit Magnete alles machen kannst! HIER anklicken, um in unseren Supermagnetshop zu gehen!

Mehr zum Thema