Tierklinik Lüneburg

Lüneburger Tierklinik

Lüneburger Tierklinik Ein wirklich tolles Tierklinikum! Herzlichen Dank für die große Sorgfalt! Sehr schöner Kontakt mit Menschen und Tieren nur ein wenig lange warten. Wenn man im Fernseher auftritt, hat man ein gutes Gespür dafür, dass man dort behandelt wird. Er hatte Magenschmerzen und verkrampfte seinen Magen.

Oft hatte sie Magenschmerzen, aber mit einer Injektionsspritze war alles wieder in Ordnung. In Lüneburg war ich noch mit ihr auf Reisen, und als ich die Praxis verließ, bemerkte ich, dass sie lustig wurde. Als ich noch in Lüneburg war, ging ich wieder hin und beschrieb, dass sich nichts verbessern würde.

Die Schuld daran lag bei den Magenschmerzen. Besagt erledigt, sagte der Veterinär, es sei ein Misstrauen wegen Bandscheibenvorfall, ab in die Praxis. Selbstverständlich nicht zurück in die Tierklinik Lüneburg! Die Röntgenbilder wurden gemacht und es gab keine andere Konzentration als die auf die Abdominalschmerzen. Es mag eine gute Praxis sein, aber meine Mutter ist sehr glücklich mit dir.

Ein Wachstum am Schweif des Hundes wurde beseitigt. Obwohl nur wenige Zellzahlen vorhanden waren, wurde dafür auch etwas Kleingeld genommen.....damit vielleicht eine Gewebsuntersuchung noch besser ist, also wieder Kleingeld dafür verwendet wird...-wir hatten es nicht geschafft....Dann hatte die Operation...unser Spürhund noch 3 Kalenderwochen später so gelitten...es war nicht einmal eine.... verordnete antibiotische Mittel, so dass es zu einer Infektion kam und der Tier bebte.... Wieder in die Praxis, andere Ärzte natürlich....bezahlen Sie wieder für Ratschläge und sehen Sie dort, ups...antibiotische Mittel verordneten....- warum nicht schon sofort nach der Operation gegeben?

Dann ziehst du die Nähte, andere Ärzte auch....wieder einmal Gelder für Ratschläge...welche überhaupt? zog nur Nähte!!!!!!!!!! Nun, 5 Tage besser, um antibiotische Mittel zu verabreichen, das war die Konsultation....und zurück zum Bargeld, Geldschein, Bargeld, Geldschein, Bargeld...!!!!!!!!!!!!!!!! Der Bediener wurde dem Hund nicht mehr näher gebracht...... hätte geschehen sollen, so dass er wusste, dass es besser gewesen wäre, wenn man ihm ein Antibiotikum gegeben hätte... wie soll er es beim nächsten Mal besser machen?...??????

so dass dieses Chaos und jeder sich anreichern will, findet ich eine Auferlegung für Besitzer und Tiere. Sehr schockiert und enttäuscht.....Halt einen anonymen Wäldchen....Mit den Kosten denke ich, dass der Chirurg dem Besitzer des Ergebnisses um der Sache willen Bericht erstatten sollte! Das wäre den Tieren und Hütern gegenüber gerecht.

Mehr zum Thema