Vorlage Steckenpferd

Schablone Hobbypferd

Das Original auf weißem Tonpapier ausdrucken. Filzhobbypferd, mit einer Vorlage zum Herunterladen. Dies war der Renner auf der Kindergeburtstagsparty unter dem Titel Pferdefest ??.

Rund um die ....

Filzhobbypferd, mit einer Vorlage zum Herunterladen. Dies war der Renner auf der Kindergeburtstagsparty unter dem Titel Pferdefest ??. Auf meinem Blogeintrag ist alles rund um die Feier zu finden, auch Games und die mega-süße Einladungskarte. Filzhobbypferd, mit einer Vorlage zum Herunterladen. Dies war der Renner auf der Kindergeburtstagsparty unter dem Titel Pferdefest ??.

Auf meinem Weblog gibt es alles rund um die Feier, auch Games und die mega-süße Einladungskarte. Pape-Pferdchen JAKO-O - Steckenpferd- Wettgaloppieren ? sorgsam ausgesucht Jetzt gleich mitbestellen! Aus wenigen, vorteilhaften Stoffen entwickeln sich liebliche Hobbypferde und keines ist wie das andere! Wenn Sie eine Kunststofftasche auf den Textilstoff drücken und bügeln, werden Sie bald überrascht sein.

Kindergeburtstagstorte: Die Ballonmuffins sind ein originelles Kindergeburtstagsrezept. Rezepte und Anleitungen finden Sie im Weblog. Das ist ein Kindergeburtstagsrezept, das natürlich auch mit einem anderen Muffinformat als Grundlage für die Zubereitung verwendet werden kann. Horse Birthday: Das Party-Paket für Kindergeburtstage! Kindergeburtstage im Hochsommer. Spielideen und Puzzles im Hause. Hier ein paar Anregungen von Easypeasy für die zweite Kindergeburtstagsparty.

Wer Unikate machen will, findet hier die Anleitungen. 1 Beckennudel 2 verschiedene farbige Riemen (ca. 95cm für das Neckholder und ca. 45-50cm für die Zügel) Tüftelfilz für Ohr, Auge und Nasenloch; wahlweise für Auge und Nasenloch ein billiges Bodentuch vom Diskonter KameSnaps & Sange.... Mehr....

Sie suchen neue und kreative Ideen für die Tischdekoration von Geburtstagsfeiern? Sie können bei uns viele tolle Beispiele finden, wie Sie den Geburtstag Ihrer Kinder organisieren können.

DIY-Unterricht - Steckenpferd für die Kleinen zum Selbstnähen

Weil das Themengebiet Pferd im Vorschulalter immer noch topaktuell ist (ich habe schon verschiedene kleine Pferdeleinen gehäkelt (Anleitung hier), habe ich mir gedacht, dass ein Steckenpferd jetzt für ihn gerade richtig ist! Gesagt, dann erledigt - ich würde ihm ein Steckenpferd nähren. Ich suchte also in meiner Werkstätte und hatte eigentlich alles, um ihn zu seinem eigenen Steckenpferd zu machen.

So ein Steckenpferd mit Stechmähne ist für die Kleinen ab 3 Jahren zu haben. Sie benötigen: Stoff: Pelzstoff / Teddyplüsch (den Rest vom vergangenen Jahr hatte ich hier, weil ich dem Karnevalskind ein Bärchenkostüm angenäht hatte) - aber Sie können auch Frottierstoff, Mikrofaser, Kordel oder sehr festes Baumwollgewebe verwenden. Mohair-Wolle: für die ganze Wolle habe ich mir zwei Kugeln meines Puppenhaares Mohair in schwarzer Farbe mitgenommen.

Sie können aber auch jedes andere schlichte Mohair oder jede andere dickflüssige Schurwolle für die Mähne benutzen. Es ist auch praktisch als ein altes Stiel stück, zum Beispiel, weil beide Stielenden gerundet sind und der Stiel keine Scherben in den Händen der Kinder hat. einen Pfriem* oder, ebenfalls spitz, um die Augenlöcher im Gewebe zu durchstechen.

Schablone für die Köpfe und Ohren: Sie können die Vorlage, die ich hier gemalt habe, als PDF downloaden. VORSICHT: Die PDF-Vorlage ist bereits in der korrekten Grösse und daher für den Druck in zwei Teile geteilt. Sie können aber auch Ihre eigene Vorlage malen. Natürlich benötigen Sie auch: Schneiderkreide, Nadeln, farblich passende, reißfeste Fäden, Nähmaschinen, Scheren, Pins, etc.

zum Füllen des Kopfs mit Schurwolle. So geht's: Die Schablone für Ohr und Schädel mit dem Trick-Marker auf die rechte Hälfte des Teddy-Plüschstoffes legen und ausstechen. Die Position der Ösen gemäß der Schablone ist ebenfalls gekennzeichnet. Dazu einen Wollkreis häkeln.

Dann wird das Häkelteil auf das massive Stoffstück aufgelegt und bei Bedarf mehrfach mit einem reißfesten Faden (z.B. Nylbond) umnäht. Dann wird das Augenendstück von aussen durch die Gewebelagen und Wollschichten geschoben und von innen mit dem Sicherheitsverschluss befestigt. Zuerst wird die Schurwolle vom Ball in lange Schlingen gewickelt.

Zwischen den beiden Teilen aus Teddyplüsch liegen die beiden Längsschlaufen mit einer Seite der Schlaufe nach außen in den Nacken. Die andere Seite der Wollschlaufe sollte oben am Pferdekopf herausstehen (während die andere Seite nicht am unteren Ende des Pferdekinnes herausstehen sollte!), denn wenn der Köpfchen zusammengenäht wird, näht man darüber und heftet die Manege an.

Um die Mähne voll zur Geltung zu bringen, benötigen Sie zwei Wollknäuel. Dann werden die beiden Pferdeköpfe rechtsbündig entlang der aufgenommenen Leine vernäht. Das Unterteil des Halses verbleibt als Drehöffnung offen, da der Kopf des Pferdes von oben gestopft wird und der Stab später hier eintrifft.

Durch das Öffnen wird der Deckel nach links gedreht. Jetzt kann der Schädel mit der Schurwolle gefüllt werden. Füllen Sie es leise und üppig mit der Schurwolle, so dass es auch nach einiger Zeit des wilden Spiels seine Gestalt beibehält. Sie können einen gebrauchten Löffel benutzen, um die Schurwolle mit ihrem Aussehen in alle Winkel zu transportieren.

Zuerst wird der Schädel nur bis zum Anfang des Halses ausgestopft. An diesem Punkt kommt der Stick in den Nacken. Der sicherste Weg ist, eine weitere Querlatte in den Style zu setzen. Bohren Sie also an beiden Seiten ein Bohrloch und schieben Sie eine kleinere Stange in Querrichtung in die Ober- und Unterseite, die dann auch noch mit Schurwolle eingewickelt wird - so erhalten Sie eine Form von T-Stück, die ein Verrutschen der Stange vermeidet.

Dabei wird die Stange so zentral wie möglich gehalten, die Schurwolle wird dann sicher um sie herumgepolstert. Bis zu 5 cm vor dem Ende des Halses ist der Nacken so eng gepolstert, dass der Stick nicht mehr zittert und gut in ihm liegt. Für die Ohren des Pferdes wird nun der rosafarbene Film auf das zuvor herausgeschnittene Teddybär-Plüschteil aufgesetzt und mit einem geraden Stich auf der rechten Seite der Maschine fußweit vernäht.

Dann werden die Ohrmuscheln nach rechts gedreht. Abhängig davon, wie gering die Öffnungen an der Unterseite sind, kann es etwas schwierig sein, den dichten Faden durchzudrehen. Das Gewebe an der Drehöffnung wird dann etwas nach Innen gefaltet. Jetzt können die Ohrmuscheln mit einem farbverbindlichen und sehr reißfestem Faden angenäht werden.

Am besten ist es, einen Schnitt in der Papierschablone des Kopfs an der Ohrmuschel zu machen. Sie können dann die Schablone an den Kopfende festhalten und zugleich die Ohrmuschel mit dem Trick-Marker anbringen. Nun werden die Ohrmuscheln mit einer Nadel an der korrekten Position befestigt und mit dem Matratzenstich rundum eingenäht.

Danach legen Sie den Stab in die mittlere Position und füllen ihn mit Schurwolle. Den Rest der Schurwolle wieder fest um das T-Stück auf dem Stick legen mit heißem Kleber und einem hübschen Bändchen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nähen und viel Spaß mit Ihrem eigenen kleinen Steckenpferd!

Auch interessant

Mehr zum Thema