Welches Holz für Spielzeug

Das Holz für Spielzeug

Aus welchem Holz wird Spielzeug hergestellt? Schon seit der Puppe Pinoccio, die der Schnitzer Géppetto aus einem Holzblock schnitzte und zum Leuchten brachte, hat jedes Kinderspielzeug aus Holz gekannt. Holz ist einer der traditionsreichsten Rohmaterialien für die Herstellung von Spielzeug. So wurde bereits im antiken Ägypten mit hölzernen Figuren gespielt und auch die Spielkreisel und das Würfelspiel der kleinen Römer und Griechinnen wurden aus diesem erneuerbaren Rohmaterial hergestellt.

Aus welchem Holz wird Spielzeug hergestellt? Weil nicht alle Holzsorten für die Produktion von Holzspielwaren geeignet sind, werden hauptsächlich Buchen-, Eichen- und Ahornholz verarbeitet. In Spielzeug für ausgewachsene Menschen werden vermehrt rötliche Holzsorten wie Erle, Kirschbaum und Birnbaum verarbeitet. Holzspielwaren sind von pädagogischem Wert, weil sie Kindern in ihrer Entfaltung helfen und durch ihre Schlichtheit ihre Fantasie anregen können.

Weshalb ist Spielzeug aus Holz besser? Der Einsatz von Natur- und Naturmaterialien in der Spielwarenherstellung hat nicht nur eine lange Geschichte, sondern sichert auch die Lebensdauer der Spielwaren. Besonders für diejenigen Familien, die darauf achten, dass ihre Kleinen ökologisch und gesund sind, sind sie mit Holzspielwaren an der richtigen Stelle. Obwohl der Verkaufspreis für Holzspielwaren etwas über dem für Kunststoff liegt, ist er aus didaktischer Perspektive sinnvoll, da das Kind schon in jungen Jahren den Einsatz nachhaltiger Werkstoffe erlernt.

Was für ein Spielzeug für die Kleinen ab 1 Jahr? Weil die Kleinen und Säuglinge in ihrer Mundphase alles lecken und mit dem Maul die ganze Erde erforschen, gehören nachhaltige Spielzeuge in das Zimmer der Kleinen für diese Altersgruppe. Spielzeug für Jugendliche ab 1 Jahr muss aus hygienisch unbedenklichem Material sein.

Safety first, also kauft Spielzeug wie Puzzles, Autos, Püppchen, den Laden, das schaukelnde Pferd und anderes Holzzubehör. So reinigen Sie Holzspielzeuge? Holzspielwaren sollten, wie alle anderen Spielsachen, in regelmässigen Intervallen gesäubert werden. Keine scharfen Reinigungs- oder desinfizierenden Mittel einsetzen - eine herkömmliche Säuberung ist völlig ausreichend, da Holz durch die darin enthaltenen Gerbsäuren eine antibakterielle Wirkung hat.

Vergewissern Sie sich, dass unbehandelte Spielzeuge nicht abgedichtet sind und dass kein Feuchtigkeit in das Holz gelangen kann. Nur kurz mit lauwarmen Salzwasser abwaschen, dem Sie kräftig verdünntes Eßig-, Limonaden- oder Spülspülmittel zufügen können. Dieses Reinigungsverfahren ist auch für farbiges Spielzeug geeignet. Bei starker Verschmutzung benutzen Sie einen Schwämmchen oder eine ältere Bürste.

Wenn Sie batteriebetriebenes Spielzeug verwenden, achten Sie darauf, dass kein fließendes Nass in die Batterie und die wiederaufladbaren Zellen gelangt.

Auch interessant

Mehr zum Thema