Wolffkran

Wolfskran

Die Firma Wolffkran (eigene Schreibweise WOLFFKRAN) ist ein Turmkranhersteller und Vermieter mit Sitz in Baar, Kanton Zug, Schweiz. Startseite Deutschland Ein WOLFF ist das Logistikzentrum des Standortes. Entdecken Sie unser aktuelles Kranportfolio. Neuartiger 140 m transparenter WOLFF Kran der zweiten Generation - mit erhöhter Spitzenlast und den neuesten Features der aktuellen WOLFF Klarsicht-Serie. Das neue Modell WOLFF 700 B Kran im Maßstab 1:87 von Conrad.

Mit einer Strecke von 70 Metern, einer Turmhöhe von 37,2 Metern und vielen originalgetreuen Details. Die Grausamkeiten der WOLFF Krane werden auf Baustellen in aller Welt eingesetzt. In den Projekten finden Sie aktuelle und einige davon hier.

Platform Industry 4.0 - Einsatzbeispiele für Plattformen

Die Wolffkran entschied sich, die vorherigen GSM-Modems durch leistungsfähige Router-Technologien zu ersetzten. Im Falle eines Problems sollten die auf der ganzen Welt im Einsatz befindlichen Hebezeuge automatisch an das Wolffkran Service Center gemeldet und bei Bedarf über eine gesicherte Leitung für Fernwartungszwecke zugänglich sein. Die Wolffkran rüstete ihre Krananlagen mit dem Mobilfunk-Industrie-Router HSPA von MonoS von INSYS Ikom aus. Bei Bedarf schickt der Kunde eine Nachricht per SMS oder E-Mail an den Wolffkran-Service.

Bei Bedarf initiiert ein Service-Mitarbeiter über den Kreuzschiene über eine Return-SMS den Verbindungsaufbau über den Kreuzschiene, um auf die Siemens S7-Steuerung im Kran zuzugreifen und alle Messwerte zu ermitteln. Darüber hinaus haben die Routers wesentliche Möglichkeiten, die wir für künftige Dienste brauchen. Aus diesem Grund rüsten wir alle unsere Kräne mit dem HSPA von INSYS icon aus" Andreas Wagner, Head of Electrical Engineering, Wolffkran.

Mit Hilfe der mobilen Funk-Industrierouter von INSYS icom konnte die bedarfsgerechte Anbindung der Kräne an den Kran enwickelt werden. Nur wenn sie zuvor per SMS von der Wolffkran-Zentrale angefordert werden, um eine VPN-Verbindung herzustellen, sind die Kräne zu erreichen. Die Anlagen meldet sich auch selbst, wenn ein Fehler oder eine Funktionsstörung am Kran auftritt.

Auf die in den Kränen installierte Siemens-S7-Steuerung kann der Service-Mitarbeiter selbst zurückgreifen und alle für ihn relevanten Daten und Wertinformationen abrufen. Der Anschluss der Siemens S7 Steuerung erfolgt über einen MPIAdapter des INSYS icom Partners Deltalogic. Der Kontakt mit dem zentralem Wolffkran-Server erfolgt über einen webbasierten VPN-Service, in dem alle Beteiligten rasch und unkompliziert angelegt und verwaltet werden können.

Damit hat Wolffkran ein aktuelles Service-Konzept - speziell für die Leihkranflotte - realisiert, mit dem sie alle Prozesse an den Kränen kennen und in alle Prozesse einwirken kann.

Mehr zum Thema