Zaubertrick mit Geldschein

Magischer Trick mit Banknote

Magischer Trick erklärt: Münze aus Banknote. Magischer Trick mit einer Banknote Magischer Trick Banknoten selbst bedrucken - ein Zaubertrick natürlich! Der Zauber des Geldes, vor allem bei Banknoten, wird von den Betrachtern meist gut angenommen - ein weiterer Faktor dafür ist neben dem tatsächlichen Ergebnis oft die Verwendung eines bekannten Objekts. Fast jeder Betrachter trägt Tag für Tag (im Unterschied zu Spielkarten) Banknoten in der Tasche.

Kein Wunder also, wenn es um Banknotentricks geht, denn in der Regel geht niemand von einer Vorbereitung der Banknoten aus und gerade das macht die Magie mit Banknoten sehr spannend, sowohl für Besucher als auch für Magier. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten von Magie mit Banknoten sehr vielseitig; von der Umwandlung in eine andere Banknote (Bill Switch) über das Reißen und Wiederherstellen (Torned and Restored) bis hin zum "Magic Printing" ist alles möglich.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der "Druck" von Banknoten auf das Zielpublikum einen ganz speziellen Anreiz hat, denn das ist etwas, was jedes einzelne Zielpublikum gern tat. Als Bestseller im Gelddruck ist der Effect "Money Print Deluxe" zu bezeichnen, ein ausgeklügeltes Paket aus einem Notizblock mit herausklappbarer Manschette und einer Druckerplatte.

Dann wird die Klischeekarte in die Abdeckung des Notenblocks eingeführt und der Magiedruck gestartet. Schließlich wird der Notizblock entfaltet, auf dem oben ein richtiger 20-Euro-Schein steht, der dann vom Notizblock abgezogen und für die Bezahlung genutzt werden kann. Zuvor wurde dieser Eindruck mit einer Kunststoffdruckplatte erzielt, damals war dieser Gegenstand unter dem Titel "Money Print 2" zu haben.

In der verbesserten Variante gibt es nun den Titel "Money Print Deluxe". Damit ist die ältere Variante "Money Print 2" inzwischen nahezu vollständig vom Markt verschwunden, aber es gibt noch einige wenige Restposten. Deshalb sollten Sie beim Erwerb der Variante "Money Print Deluxe" - die mit der Metalldruckplatte - besonders vorsichtig sein.

Ein großartiger Anwendungsfall für den Money Print Deluxe ist z.B. das Zahlen in einem Pub oder einer Gaststätte. Man sollte hier jedoch nicht übertrieben vorgehen, d.h. man sollte das Geldschein vor den Ohren des Bedieners nicht ausdrucken und dann damit zahlen, denn wahrscheinlich wird der Bedienstete unter diesen Bedingungen diese Form des Humors nicht begreifen und die Banknote nicht akzeptieren.

Es ist besser, das Geldbetrag im Voraus zu bezahlen, natürlich vor den Blicken der am Spieltisch sitzenden Hunde. Die " gedruckten Gelder " werden dann auf den Tische eingezahlt, bis der Ober kommt, um sie abzuholen.... damit Sie nicht das Risiko eingehen, dass der Zaubertrick....

Mehr zum Thema