Zaubertrick Tuch

Magic Trick Stoff

Der DS - das verschwundene / auftauchende Tuch Bei uns können Sie ganz unkompliziert einen Schal herbeizaubern, denn das ist der bekannte Zaubertrick, bei dem Sie einen roten Schal ausziehen. Dieser Zaubertrick hat den Vorzug, dass du ihn jederzeit und an jedem Ort ausführen kannst. Das Tuch ist für Ihre Betrachterinnen und Betrachter schlichtweg weg und dann unerklärlich wieder aufgetaucht. Die Assistentin stellt ihre leeren Händen dar.

Danach nimmt er ein roter Stoff aus der Hosentasche und stopfte ihn in seine rechte Fäust. Als er nach einem zauberhaften Atemzug gegen die Fäuste seine Arme öffnete, hat er das schwarze Tuch verschwunden. Als beide HÃ?nde klar entleert dargestellt wurden, taucht das Tuch wieder in seiner rechten Handfläche auf.

Stofftrick | Zaubertrick - Wissensportal für Zauberer

Die Däumlingsspitze ist wahrscheinlich die berühmteste und bedeutendste Zauberrequisite unter den Magiern. Mit dem richtigen Umgang können echte Zeichen gesetzt werden. Ein Daumenendstück ( "Stoffdaumen") ist nur noch ein synthetischer, hohl gearbeiteter Finger aus Plastik oder Holz (Metalldaumenspitzen sind jedoch schon etwas aus der Mode; aus Fertigungsgründen waren die Fingerspitzen früher aus Holz und heute sind sie fast immer aus Plastik gefertigt).

Die Daumenreproduktion ist in der Regel hautsymmetrisch und kann daher am Gaumen ohne weiteres angezogen werden. Die Daumendüse oder der Stoffdaumen dienen dazu, kleine Objekte wie z.B. seidene Tücher, Zigarettenkippen oder Speisesalz darin zu verwahren. Faszinierend ist, dass die Bedienung einer Daumendüse nicht schwer und damit rasch zu lernen ist.

Gleichzeitig ist eine Daumendüse auch recht günstig und kann aufgrund der kleinen Abmessungen immer mitgenommen werden. Fazit: Eine Thumbtip ist eine geniale Requisite mit unglaublich vielen Vorteilen. Unglücklicherweise ist die Daumendüse allzu oft das Thema vieler strittiger Debatten unter Magiern. Oftmals wird über den unvorsichtigen und unvorsichtigen Gebrauch des Trickgeheimnisses hinter der Daumendecke diskutiert.

Bei vielen Anfängern ist der Stofftrick mit dem Stoffdaumen sehr laienhaft - zu wenig Training ist oft der Anreiz. Inzwischen wissen viele magische Besucher bereits ganz genau, worum es bei der Fingerspitze geht. Noch vor wenigen Jahren wurde in einem Kindercomic auch nur eine Fingerspitze aufgenommen.

Jetzt erhebt sich natürlich die berechtigte Fragestellung, ob die Daumenscheide überhaupt noch für einen erstaunlichen Zaubertrick ausreicht. Gerade hier gehen die Auffassungen weit auseinander. Denn es kommt auch darauf an, wie der Zaubertrick dargestellt wird und wie ausgeklügelt die Spieltechnik ist.

Jeder, der die Daumendüse beherrscht, kann sich exakt ausmalen, wie ein einfaches Stoffverschwinden wirkt, aber mit multiphasigen Stoffdurchdringungen und durch Fehlleitung vermehrten Stoffverschwindensroutinen ist die Vorstellungskraft eines Leinens meist nicht ausreichend. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es durchaus möglich ist, jemanden, der die Spitze seines Daumens exakt beherrscht, mit dieser Voraussetzung zu bezaubern.

Das ist für den Magier oft etwas nervig, aber gerade das ist es, was einen starken Magier von einem nicht so starken Magier abhebt - Stichworte "Anpassungsfähigkeit" und "Improvisationstalent". Interessant ist hier zum Beispiel eine Zauberschau eines sehr wohlbekannten und vor allem sehr angesehenen Zauberprofis (.... der in diesem Kontext nicht erwähnt werden wollte).

Vor seinen Zuhörern hielt er die Spitze seines Daumens und erläuterte, wie es geht, damit ein Tuch untergeht. Nach der Möglichkeit, dass das interessierte Fachpublikum alles aus nächster Nähe betrachten konnte, demonstrierte der Magier mehrere Wirkungen mit der gerade dargestellten Daumendüse - und das so geschickt, dass das Fachpublikum nicht mehr an die Fingerspitze glaubte.

Es war buchstäblich zu erkennen, dass die Besucher geglaubt hatten, mit der Erläuterung der Daumendüse beladen gewesen zu sein.

Mehr zum Thema