Zeit Bildung

Zeiterziehung

Jeder Einzelne hat das Recht auf Bildung. 34 Vorstellungen für die Zukunftsschule Besteht Bedarf an einer radikalen Reform des Bildungswesens? Das sind die Fragestellungen, die wir Pädagogikern, Lehrenden und Lernenden stellen. Selbst Lernpfade zu entwerfen, Kreativitätsunterricht zu geben oder Robotern das Autofahren im Fitnessstudio zu überlassen - 33 solche Vorstellungen für die Zukunftsschule werden hier vorgestellt. Die Preisverleihung findet diese Wochenende in Berlin statt, an der auch Bundesminister Steinmeier teilnehmen wird.

Bei den 5 bis 9-Jährigen siegte die Haubachschule in Hamburg mit einer Bilderserie, bei den 10 bis 14-Jährigen das Berliner und bei den 15- bis 19-Jährigen das Hamburg-Allermöhe mit dem Wunschtraum vom "Schwampnasium als innovativste Zukunftsschule". Im Ausland hat die German School Tokyo Yokohama mit ihrer Tätigkeit Kamishibai das Wettrennen gewonnen.

Ausbildungszeit

Du solltest mehr und mehr Arbeiten in immer weniger Zeit bewältigen. Die Handhabung der Zeit wird zu einer persönlichen Aufgabe gestaltet. "Heutzutage ist es etwas Besonderes, bei dem Altem zu sein. "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit" (Wilhelm Raabe) oder "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Schon in der Schulzeit müssen wir uns diesen gegenwärtigen Ströme wiedersehen.

Auch das Beschleunigungs- und Effizienzkonzept hat Schüler, Erziehungsberechtigte, Bildungspolitiker und Schulverwalter schon lange mitgenommen. In einem beispiellosen Ausmaß werden die Schulen, die Schüler und die Lehrkräfte aufgezeichnet, vermessen und miteinander abgeglichen. In einem regelmäßigen Vergleich wird alles mit allem gleichgesetzt, von der besten Hochschule bis zum besten Lehrerin in Deutschland. Es geht nicht um Bildung, sondern um die Messung bestimmter Leistungsbereiche, die Ermittlung der Gründe und die Steigerung der Leistungsfähigkeit von Schulen - national, lokal und grenzüberschreitend.

Im schulischen und universitären Bereich entstehen Wettbewerbe um Weichen und Plätze mit den Konsequenzen des Wettbewerbs, der Verengung des Bildungskonzepts und der Deeskalation. Der Druck, immer alles zu verbessern, ist enorm, denn mehr Leistung in weniger Zeit bedeutet mehr Leistung - und das muss man messen können. Für die Bildung benötigen wir Zeit.

Das Erlernen erfordert Zeit, ebenso wie die Entfaltung der Personalentwicklung junger Menschen. Wir benötigen aber auch Zeit, um gutes Lehren und effektives Lernen möglich zu machen, um die Waldorfschule zu einem Treffpunkt, einer vertiefenden und gemeinschaftlichen Atmosphäre zu machen. Ausgebrannter und überlasteter Lehrkörper sowie Mitarbeiter in der Administration sind ein Zeichen für ein krankes Arbeitsumfeld.

Schulen und Bildungsstätten benötigen ausgewogene, zuversichtliche und eigenverantwortliche Lehrer und Verwaltungspersonal. Erst dann kann eine gute Bildung erfolgreich sein. - über die Knappheit der Ressourcen im Bildungswesen zu unterrichten, - sich vor alle unsere Mitarbeiter zu begeben und sich gegen die ständige Zusatzbelastung zu verteidigen, - die Mitarbeiter zu ermuntern, in aller Munde zu sein und die Knappheit der Ressourcen zu nennen, - alle Mitarbeiter zu fördern, die Bildungsprozesse ohne Zeitdruck einführen und damit Aufwände ablehnen oder abbauen wollen, - all jenen tatkräftig zu hel fen, die nicht mehr in der Lage sind, dem Dilemma zu begegnen.

Wir werden die Debatte über die Ausbildungspolitik in den nächsten Jahren zunehmend aus zeitlicher Sicht durchführen müssen. - sich in der Schul- und Schulpolitik, aber auch in Schul- und Bildungsinstitutionen des Themas " Zeit " bewusst und reflektierend zu verhalten, - die Bereitstellung des Unterrichts zu gewährleisten, - mehr zeitliche Ressourcen zur Verfügung zu stellen, - das Management von Schule und Bildungsinstitutionen zu verstärken, - die Lernzeiten umzustrukturieren, - den Arbeitsschutz ernst zu nehmen, bei der Lehrerausbildung so zu konzipieren, dass zukünftige Lehrer ausgebildet werden und sich aus dem Fachstudium und dem Vorbereitungsservice hervorheben.

Mehr zum Thema